Prinzengarde: Internationaler Ball mit Tanz und Party

Prinzengarde : Internationaler Ball mit Tanz und Party

Es soll getanzt werden. Das ist der Prinzengarde Rot-Weiß unter ihrem Präsidenten Dirk Kemmer und dem Literaten Stefan Kleinehr ganz wichtig, wenn sie am Samstag, 29. November, wieder zum "Ball International" ins Hilton einlädt.

Es soll getanzt werden. Das ist der Prinzengarde Rot-Weiß unter ihrem Präsidenten Dirk Kemmer und dem Literaten Stefan Kleinehr ganz wichtig, wenn sie am Samstag, 29. November, wieder zum "Ball International" ins Hilton einlädt.

Es gibt zwar viel Bühnen-Programm, aber die Gäste, die traditionell in schicker Abendkleidung kommen, sollen sich immer wieder zwischendurch zu flotter Musik bewegen können. Stargast ist die Helene-Fischer-Coverband "Fischer live", ein Überraschungsgast wird noch geheim gehalten. Da Heribert Klein, der auch die Unicef-Gala in Hilden moderiert, zugesagt hat, einen "hochkarätigen Gast aus der Musicalszene" mitzubringen, wird mit einem Auftritt von Reneé Knapp gerechnet, die schon häufiger für ihn aufgetreten ist. Klein steht später noch einmal im Mittelpunkt: Er wird mit dem "Rudi" für seine Verdienste um das Brauchtum ausgezeichnet.

Auf der Bühne stehen im Laufe des Abends auch die Band "Caravan live" und der Sänger und Songwriter Ova Steel. Tänzer des Boston Clubs zeigen Formationstänze. Das dann bereits gekürte Prinzenpaar Christian Zeelen und Claudia Monreal ist dabei. OB Thomas Geisel und der frühere Präsident der Prinzengarde, Michael Kux, werden zu Ehrensenatoren ernannt.

Neu an dem Ball: Nach dem Programm-Ende wird in der Bar weitergefeiert - mit Musik und Tanzmöglichkeiten. Im Füchschen-Club legt DJ Chris Bekker aus Berlin auf.

Es gibt noch Karten für diesen Ball: Sie kosten 45 bis 90 Euro und sind über die Geschäftsstelle, Telefon 0211 522888209 erhältlich. Infos auch unter www.prinzengarde-duesseldorf.de

(ak)