Wissenschaft: Industrie-Club zeichnet Altersforscher aus

Wissenschaft : Industrie-Club zeichnet Altersforscher aus

Im Industrie-Club verfolgt man nicht nur wirtschaftliche oder auch politische Entwicklungen sehr genau, sondern auch die auf dem Gebiet der Wissenschaft. Genauer gesagt: die Altersforschung. Mit der Verleihung der Seneca-Medaille, einem mit 20.000 Euro dotierten Preis, wird diesem Anliegen regelmäßig Ausdruck verliehen und ein hochkarätiger Wissenschaftler ausgezeichnet.

In diesem Jahr hat der Vorstandsvorsitzende des Düsseldorfer Industrie-Clubs, Joachim F. Scheele, den 46 Jahre alten Karl Lenhard Rudolph geehrt. Der Wissenschaftliche Direktor des Leibniz-Instituts für Alternsforschung und Professor für Molekulare Alternsforschung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena beschäftigt sich mit den Ursachen, Prozessen und Folgen der Stammzellalterung.

In der Laudatio wurde er für seine Leistung gewürdigt, "einen zusammenhängenden Bogen von den molekularen und zellbiologischen Grundlagen der Biologie der Stammzellalterung bis hin zur medizinischen Bewältigung altersassoziierter Erkrankungen beim Menschen zu spannen".

(semi)
Mehr von RP ONLINE