1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Auf Freiem Fuß: Helge Achenbach feiert mit Familie und Freunden

Auf Freiem Fuß : Helge Achenbach feiert mit Familie und Freunden

Der wegen Betrugs verurteilte frühere Düsseldorfer Kunstberater Helge Achenbach (66) ist seit gestern wieder auf freiem Fuß. Jetzt beginnt für ihn ein neues Leben, wie er unserer Redaktion sagte.

Nach seiner Entlassung fuhr er auf einen Bauernhof an der Stadtgrenze zu Düsseldorf. Hier baute er gestern Nachmittag sein DJ-Pult auf und deckte die Tische ein. "Ich erwarte rund 50 Menschen, die mir ganz nahe sind", sagte Helge Achenbach. "Es soll eine liebevolle und demütige Feier werden." Sechs seiner acht Kinder wollten kommen - "die zwei anderen sind unterwegs, dazu erwarte ich meine wahren Freunde".

Außerdem standen Vertreter der Stiftung "Kultur ohne Grenzen" auf Achenbachs persönlicher Einladungsliste. Gemeinsam mit einem Kunstsammler will er Frauen und Männer unterstützen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten und hier auf ihre Chance hoffen. Unter anderem Syrer, Iraker und Türken. "Ich bin endlich wieder frei", sagte er leise und erleichtert. "Ich fühle mich wie ein Adler, dem die Flügel gebrochen wurden und der jetzt das erste Mal wieder fliegen kann." Nach vier Jahren Haft verließ er gestern das Gefängnis in Moers-Kapellen auf Bewährung.

(bpa)