1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Helene Fischer: Fans frieren bei der Weihnachtsshow 2016 in Düsseldorf

Aufzeichnung in Düsseldorf : Fans bibbern für Helene Fischer vor der Messehalle

Die eisigen Temperaturen haben Martin Schäffer und Karsten Rehfeldt nicht davon abgehalten, nur im T-Shirt anzureisen. Auf ihrer Brust prangt Helene, ihr Herz schlägt für die Fischer - und das schon immer, wie sie sagen.

"Helene Fischer liefert eine Bomben-Show ab", sagt Schäffer, der mit seinem Freund aus Rostock angereist ist zur großen Weihnachtsshow der Sängerin, die am ersten Weihnachtsfeiertag im ZDF ausgestrahlt wird. Bis Dienstag wollen sie in NRW bleiben, "heute Abend tritt sie ja noch mal auf", sagt der Martin Schäffer.

Mindestens genauso große Fans sind Lea-Sophie Grewe und Tabea Vetter. "Wir haben uns Urlaub genommen", sagt Vetter, "es wird spät." Weil die jungen Frauen noch zurück nach Siegen müssen, mit Bus und Bahn. Aber für Helene ist den beiden kein Weg zu weit, "sie ist so perfekt und erfolgreich und trotzdem bodenständig", schwärmt Grewe. Die Texte können sie alle auswendig, am meisten freuen sie sich aber auf "Unser Tag".

Reinhold Bolte dagegen hält sich ein bisschen zurück mit der Schwärmerei, für ihn ist die Weihnachtsshow das erste Konzert von Helene Fischer. Bolte sei nur Begleiter, wolle einen netten Abend mit seiner Frau verbringen. "Die Dame kenne ich aus dem Fernsehen, sie ist akrobatisch", sagt er, "aber sie gehört nicht zu meinen Favoriten".

Wilfried Wolke gibt sich ein bisschen mehr Mühe: "Helene-Poster hängen nicht bei mir, aber was ich von ihr in Ausschnitten gesehen hab, hat mir gefallen."

(RP)