Heartbreaker feiert Küchenparty für die Aidshilfe Düsseldorf

Guter Zweck : Heartbreaker feiert Küchenparty für die Aidshilfe

Zum bereits sechsten Mal hat der Förderkreis der Aidshilfe zum Kochevent in die Räume von Frank Petzchen geladen.

Es ist eine Explosion für die Sinne. Die 82 Gäste der Heartbreaker-Küchenparty hören, wie ihr Essen brutzelt, können den Köchen auf die Finger schauen und lassen sich das Drei-Gänge-Menü auf der Zunge zergehen. Zum sechsten Mal feiert Heartbreaker, der Förderkreis der Aidshilfe Düsseldorf, in den Räumen von Frank Petzchen sein Kochevent für den guten Zweck. „Das ist eine wichtige und gute Sache. Aids ist eine Gefahr, die leicht vergessen wird. Wir möchten dafür sorgen, dass das nicht passiert“, sagt Petzchen.

Mit seinem Engagement ist er nicht allein. Auch die Düsseldorfer Koch-Elite trägt zum Gelingen der Veranstaltung bei. „Alle hier verzichten auf ihr Einkommen und bringen Lebensmittel, Getränke und ihre Kochteams mit“, sagt Yvonne Hochtritt, die für die Öffentlichkeitsarbeit bei Heartbreaker verantwortlich ist. Holger Berens (Berens am Kai), Patrick und David Le Guern (Patricks Seafood No.1) sowie das Team von Heinz-Richard Heinemann servierten unter anderem Köstlichkeiten wie Austern, Fischsuppe oder Hanf-Salat-Mango-Kokosnuss. Die Getränke stellte Britta Ditges von „Gin:B“. Zur Unterhaltung kamen das Akustik-Duo Léger, Max Weyers und Käthe Köstlich. Köstlich konnte sich nach ihrer Gewichtsabnahme kaum vor Komplimenten retten. „Ich habe mir vor acht Tagen meine Bauchschürze entfernen lassen und sollte eigentlich noch gar nicht hier sein“, erzählt sie. Auf die Veranstaltung verzichten wollte sie aber nicht.

Mehr von RP ONLINE