Kultur: Grüffelo-Schöpfer Axel Scheffler zu Gast im Heine Haus

Kultur: Grüffelo-Schöpfer Axel Scheffler zu Gast im Heine Haus

Die vielen Augen sind weit aufgerissen, die Ohren sind gespitzt. Nicht nur die der freudig-aufgeregten Kinder, sondern auch die ihrer Freunde, Geschwister, Eltern und Großeltern. Der sonst andächtig in bildungsbürgerlicher Ruhe schwelgende Veranstaltungssaal im Geburtshaus Heinrich Heines gleicht einem pulsierenden Pausenhof. Fast einhundert Gäste haben am Samstag den Weg in die Bolkerstraße gefunden, um Axel Scheffler zu sehen. Der in London lebende Illustrator und Autor ist in der neuen Reihe "Literaturhaus Heine für Große & Kleine" bei SelindeBöhm und Rudolf Müller im Heine Haus Literaturhaus Düsseldorf zu Gast: "Er ist zwar zum ersten Mal persönlich hier, seine Bücher jedoch begleiten unsere Buchhandlung schon immer", begrüßt Rudolf Müller den Illustrator und die Gäste.

Die vielen Augen sind weit aufgerissen, die Ohren sind gespitzt. Nicht nur die der freudig-aufgeregten Kinder, sondern auch die ihrer Freunde, Geschwister, Eltern und Großeltern. Der sonst andächtig in bildungsbürgerlicher Ruhe schwelgende Veranstaltungssaal im Geburtshaus Heinrich Heines gleicht einem pulsierenden Pausenhof. Fast einhundert Gäste haben am Samstag den Weg in die Bolkerstraße gefunden, um Axel Scheffler zu sehen. Der in London lebende Illustrator und Autor ist in der neuen Reihe "Literaturhaus Heine für Große & Kleine" bei SelindeBöhm und Rudolf Müller im Heine Haus Literaturhaus Düsseldorf zu Gast: "Er ist zwar zum ersten Mal persönlich hier, seine Bücher jedoch begleiten unsere Buchhandlung schon immer", begrüßt Rudolf Müller den Illustrator und die Gäste.

Mitgebracht hat Axel Scheffler das gerade erst erschienene Kinderbuch "Die hässlichen Fünf", das er für die englische Autorin Julia Donaldson mit Liebe zum Detail illustriert hat. Es erzählt die Geschichte von fünf Tieren, die nicht unbedingt zu den schönsten der Fauna zählen, deren Freundschaft zueinander ihnen jedoch die Anerkennung der anderen Tiere der afrikanischen Wildnis einbringt. Scheffler berichtet in seinem sympathischen und leichten Hamburger Schnack, dass die Idee zu diesem Buch Julia Donaldson bei einer Südafrikareise kam und zeigt dem Publikum erste Skizzen aus der Entstehungsphase.

  • Altstadt : Grüffelo-Zeichner im Heine-Haus

Dabei bleibt es nicht, denn Axel Scheffler hat seine Zeichenstifte mitgebracht. Zwischen den Lesungen der Kinderbücher zeichnet er die Protagonisten dieser: den Marabu aus den "hässlichen Fünf", seinen Grüffelo, der natürlich nicht fehlen darf, und Zog. Dieser liebenswürdige aber tollpatschige Drache heilt in einem seiner Abenteuer einen königlichen Herrscher mit orangener Haut von seiner schweren Krankheit. Scheffler schmunzelt und merkt an, dass ihn diese Geschichte "an den Herrscher eines anderen großen Landes erinnert.

Der ist aber leider noch nicht geheilt." Die drei großformatigen und von Axel Scheffler signierten schwarz-weiß Zeichnungen werden im Übrigen am kommenden Samstag ab 15 Uhr im Heine Haus Literaturhaus Düsseldorf versteigert. Die Erlöse werden für einen wohltätigen Zweck gespendet.

(mm)