Karneval : Gemeinsam Jeck im Uerige

Auf Initiative der Werkstatt für angepasste Arbeit wurde vor vier Jahren eine eigene Karnevalsgesellschaft gegründet mit dem Namen "Gemeinsam Jeck". Der Anspruch: Die Teilhabe von Menschen mit Handicap am gesellschaftlichen Leben. Jetzt schunkelten sie wieder mit anderen Karnevalisten wie den Närrischen Marktfrauen und den Benrather Schlossnarren im Rittersaal des "Uerige" - Baas Michael Schnitzler gehörte zu den Sponsoren.

Auf Initiative der Werkstatt für angepasste Arbeit wurde vor vier Jahren eine eigene Karnevalsgesellschaft gegründet mit dem Namen "Gemeinsam Jeck". Der Anspruch: Die Teilhabe von Menschen mit Handicap am gesellschaftlichen Leben. Jetzt schunkelten sie wieder mit anderen Karnevalisten wie den Närrischen Marktfrauen und den Benrather Schlossnarren im Rittersaal des "Uerige" - Baas Michael Schnitzler gehörte zu den Sponsoren.

Rund 200 kostümierte Jecken waren gekommen. Mehr Platz war auch nicht. Präsident Thomas Schilder: "Gemeinsam Jeck ist mittlerweile eine echte Erfolgsstory." Sogar ein eigenes Prinzenpaar, das in der Werkstatt arbeitet, hat der Verein. Prinz Robert: "Wir finden den Düsseldorfer Karneval einfach toll." Seine Venetia Julia stimmte ihm zu: "Wir wollen mit allen anderen einfach nur fröhlich sein." Die Stimmung im Saal konnte nicht besser sein. Es ging gleich los mit einer Polonaise. Da hielt es kaum einen auf seinem Sitzplatz. Stefan Engstfeld, ehemaliger Landtagsabgeordneter der Grünen: "Ich bin jedes Mal begeistert, wenn ich zu dieser Sitzung komme." Besonders viel Beifall gab es für Sänger Heinz Hülshoff, der mit seinen Karnevalsliedern genau den richtigen Ton traf. Hülshoff: "Ich trete gern bei dieser Gemeinschaftssitzung auf. Das Publikum ist richtig dankbar und geht prima mit." Dass einigen beim Schunkeln so ein bisschen die Taktsicherheit fehlte - geschenkt. Auch De Rhingschiffer und Uli Binger wurden von den gemischten Narren gefeiert. Besonderer Höhepunkt war der Besuch des Prinzenpaares mit Gefolge. Venetia Yvonne: "Dieser Termin lag uns besonders am Herzen. Man spürt, wie groß die Freude ist, wenn wir hierher kommen."

Natürlich gab es auch Orden, hergestellt in der Werkstatt für angepasste Arbeit. In diesem Jahr nimmt der Verein sogar mit einem eigenen Wagen am Rosenmontagszug teil. Gestalter im Hintergrund wie auch bei der Sitzung ist Düsseldorfs Karnevalsurgestein, Rosenmontagszugleiter Hermann Schmitz.

(wber)
Mehr von RP ONLINE