Event: Galerie kombiniert Musik, Tanz und Malerei

Event: Galerie kombiniert Musik, Tanz und Malerei

Für einen netten Abend voller Kultur muss man sich oft entscheiden - zwischen Kunst, Musik oder Tanz. Das aber gab es jetzt für die Besucher als Gesamtkunstwerk in der Galerie plan.d - und gefreut hat's jene, die sich schwer tun, wählen zu müssen. Zur Halbzeit der Doppel-Ausstellung "Landschaften" von Yvonne Schweidtmann und Thomas Breuer hatte sich die Malerin etwas Besonders einfallen lassen und ihre guten Kontakte zu Oper und Ballett genutzt.

Für einen netten Abend voller Kultur muss man sich oft entscheiden - zwischen Kunst, Musik oder Tanz. Das aber gab es jetzt für die Besucher als Gesamtkunstwerk in der Galerie plan.d - und gefreut hat's jene, die sich schwer tun, wählen zu müssen. Zur Halbzeit der Doppel-Ausstellung "Landschaften" von Yvonne Schweidtmann und Thomas Breuer hatte sich die Malerin etwas Besonders einfallen lassen und ihre guten Kontakte zu Oper und Ballett genutzt.

Der Tänzer Paul Calderone, bis 2016 in der Schläpfer-Kompagnie, jetzt beim Musiktheater Gelsenkirchen, improvisierte seine Darbietungen zur Musik der Cellisten Takuro Matsushima und Gilad Kaplansy. Der Israeli spielt seit 2010 bei den Düsseldorfer Symphonikern. Mit seinem japanischen Kollegen bildete er im stimmungsvollen Rahmen der Galerie ein perfektes Duo.

  • Mönchengladbach : Wenn Kunst auf Musik, Tanz und Sprache trifft
  • Leverkusen : Matinee wird Gesamtkunstwerk

Die Ausstellung wird noch bis zum 1. April gezeigt. Yvonne Schweidtmann, Absolventin der Kunstakademie, probierte in ihren kraftvollen Bildern etwas Neues aus: "Zum ersten Mal verzichte ich radikal auf Menschen. Die Landschaften, die ich festhielt, haben keine realen Vorbilder. Sie waren in mir, ich konnte sie erspüren."

(go)