Patrick Mölleken: Für das ZDF spielt er eine seiner schwierigsten Rollen

Patrick Mölleken : Für das ZDF spielt er eine seiner schwierigsten Rollen

Am 12. März läuft im ZDF der dritte Teil der "Frühling"-Reihe mit dem Titel "Nichts gegen Papa". Der 23-jährige Schauspieler Patrick Mölleken spielt dort an der Seite von Simone Thomalla den querschnittsgelähmten Peet Hagen.

Am 12. März läuft im ZDF der dritte Teil der "Frühling"-Reihe mit dem Titel "Nichts gegen Papa". Der 23-jährige Schauspieler Patrick Mölleken spielt dort an der Seite von Simone Thomalla den querschnittsgelähmten Peet Hagen.

Das ist ein Astrophysik-Student, der bei einem Badeunfall eine Querschnittslähmung erleidet und dadurch für immer an den Rollstuhl gefesselt sein wird. Für ihn ist das Leben beendet, er wird nie wieder gehen oder auf sein Motorrad steigen können. Kiki Baumann (Carolyn Genzkow) will den jungen Mann, der längst aufgegeben hat, zurück ins Leben holen. Doch dann kommt alles anders. Leicht nahm der Schauspieler die Rolle nicht. "Ich hatte einen großen Respekt vor der Aufgabe. Den Film sieht vielleicht jemand, der selbst von einer Querschnittslähmung betroffen ist", sagt er. "Das nehme ich sehr ernst."

Für die Rolle setzte sich Mölleken mit dem medizinischen Aspekt auseinander und sprach mit Menschen, die das Schicksal der Querschnittsgelähmten teilen. "Ich wollte auf jeden Fall authentisch sein. Das war mir ganz wichtig." Trotz der guten Vorbereitung war der Stoff eine gewaltige Herausforderung: "Es ist extrem schwierig und emotional, so etwas zu spielen", sagt er. Mit Simone Thomalla zusammen zu drehen, fand der Schauspieler trotz der wenigen Drehtage "sehr beeindruckend". "Sie hat so eine positive Ausstrahlung."

Nach zwei bereits gelaufenen Teilen sind Thomalla und Mölleken am Sonntag, dem 12. März, um 20.15 Uhr das letzte Mal zusammen in der "Frühling"-Reihe zu sehen. Und für Patrick Mölleken und seine Schauspielkarriere geht es munter weiter: Am 24. März ist Patrick Mölleken im Ersten zu sehen, und zwar in dem Film "Eltern allein zu Haus: Die Schröders". Darin spielt er mit Harald Krassnitzer und Ann-Kathrin Kramer.

(alsa/bpa)
Mehr von RP ONLINE