Eishockey: Frotzeleien vor dem Winter Game

Eishockey : Frotzeleien vor dem Winter Game

In einer Woche kommt es zum (gemessen an der Menge der Zuschauer) größten Spiel zwischen der DEG und den Kölner Haien.

Im Winter Game in der Arena werden die beiden Eishockey-Teams vor rund 50 000 Zuschauern aufeinandertreffen. Im Vorfeld wird das Duell zwischen Landeshaupt- und Domstadt vor allem verbal ausgetragen. Die Oberbürgermeister der beiden beteiligten Städte gaben sich dabei (wort-)erfindungsreich: Kölns Verwaltungschef Jürgen Roters erklärt: "Ich freue mich auf das Winter Game, weil ganz Düsseldorf anschließend Hai(gh) sein wird." Amtskollege Thomas Geisel kontert: "Ich freue mich auf das Winter Game, weil Düsseldorf bekanntermaßen keinen übertriebenen Wert auf Hai-Society legt."

Ähnlich frotzelten die Maskottchen der beiden Profi-Mannschaften.

"Ich freue mich auf das Winter Game, weil ich als Löwe den Hai ganz locker aus der Arena brüllen werde", sagt Düssi. Das Kölner Maskottchen Sharky berichtet: "Ich freue mich auf das Winter Game, weil ich meine Zähne vorher

noch einmal schärfen lassen werde, um bei diesem Spiel besonders bissig zu sein."

Diplomatisch-charmanter äußerten sich die jecken Regenten. "Wir freuen uns auf das Winter-Game, weil uns die kölsche HAImat so am Herzen liegt", heißt es vonseiten des Kölner Dreigestirns. Das Düsseldorfer Prinzenpaar, Prinz Christian II. und Venetia Claudia, erklärt: "Wir freuen uns auf das Winter Game, damit 50 000 Fans aus ganz Europa erleben können, dass wir Düsseldorfer nicht nur siegen, sondern auch feiern können."

Es gibt noch Karten für das Winter Game am 10. Januar. Sie kosten 31,50 bis 81,50 Euro und sind erhältlich unter Telefon 0211 274000 oder www.westticket.de.

(RP)