1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Düsseldorf: Fortuna startet mit Familienfest in die Saison

Düsseldorf : Fortuna startet mit Familienfest in die Saison

Was haben die Fortuna und die Düsseldorfer Kindergärten gemeinsam? Hier wie dort werden Babys schon kurz nach der Geburt angemeldet. Lea war mit ihren sechs Monaten gestern beim Fortuna-Familientag in der Esprit-Arena eine der Jüngsten in der Fangemeinde. Und wie es sich gehört, trug sie ein Mini-Shirt in den Vereinsfarben.

Was haben die Fortuna und die Düsseldorfer Kindergärten gemeinsam? Hier wie dort werden Babys schon kurz nach der Geburt angemeldet. Lea war mit ihren sechs Monaten gestern beim Fortuna-Familientag in der Esprit-Arena eine der Jüngsten in der Fangemeinde. Und wie es sich gehört, trug sie ein Mini-Shirt in den Vereinsfarben.

Dass der Fortuna-Virus ganze Familien infiziert, belegten Norbert und Karola Latta, die ihren zwei Jahre alten Enkel Maxim in die Welt des Fußballs einführten. Die Großeltern - seit Jahrzehnten Anhänger des Traditionsclubs - hatten schon am Freitag das Saisoneröffnungsspiel gegen Wigan Athletic angeschaut und am Abend im Stahlwerk mitgefeiert. An WM-Teilnehmer Ben Halloran sei er aber dort nicht herangekommen, bedauerte der 61-Jährige lachend: "Da waren die weiblichen Fans in der Übermacht."

Für viele klappte es dann aber beim Familientag mit der Tuchfühlung zu ihren Fußballidolen. Tim Kersten (10) beobachtete interessiert das Probetraining. Mit Vater Manfred und Mutter Petra ist er Stammgast in der Arena. Sein Freund Ouassin Bouzahra, der beim TuSpo Richrath kickt, hat schon drei Einladungen zum Probetraining der Fortuna bekommen. In deren Jugendmannschaft aufgenommen zu werden ist sein großer Traum.

 Vor der Bühne drängelten die Fans, als sich die Mannschaft der Fortuna präsentierte.
Vor der Bühne drängelten die Fans, als sich die Mannschaft der Fortuna präsentierte. Foto: andreas bretz
  • Fotos : Fortuna-Profis schreiben sich die Finger wund
  • Fotos : Fortuna-Stars zum Anfassen
  • Fortuna Düsseldorf : Fortunen erleben besondere Saisoneröffnung
  • In Heiligenhaus und Velbert : Wellcome: Ehrenamtliche unterstützen Mütter nach der Geburt
  • Der Angeklagte (r.) beim Prozessauftakt Anfang
    Prozess in Duisburg : 38-Jähriger muss wegen Tötung seines Babys in Haft
  • Ein Kind isst in einer Kindertagesstätte
    Hilden : Stadt entlastet Familien bei den Elternbeiträgen

Bis zur Vorstellung der Mannschaft vertrieben sich Jung und Alt die Zeit beim Torwandschießen, am Tischkicker, auf dem Duo-Trampolin, am Glücksrad oder an der mobilen Kletterwand. Dann knubbelte es sich vor der Bühne, wo sich die Spieler ihren Fans präsentierten. Fortuna-Vorstand Paul Jäger zeigte sich bei der Begrüßung zuversichtlich, "dass wir eine gute Saison erleben werden". Als Ziel gab er vor, "zunächst das obere Drittel der Liga zu erreichen, mit Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen. Und wenn wir da sind, legen wir los".

Jan (10), Laurin (10), Noah (11) und Dariusz (10) warteten da schon sehnsüchtig auf die Autogrammstunde, um die begehrten Schriftzüge auf T-Shirts oder Handy-Hüllen und eventuell sogar ein Handyfoto gemeinsam mit den Stars zu ergattern. Doch dazu hieß es wieder Schlange stehen. Die sieben Jahre alte Leonie setzte auf eine Abkürzung und passte die Spieler ab, als sie nach der Vorstellung die Bühne verließen. Und dieses Mal war sie perfekt ausgestattet, nachdem "Lumpi" im vergangenen Jahr zunächst nicht mit einem lila Edding unterschreiben wollte. "Jetzt haben wir einen schwarzen mit", erzählte Leonie.

Fast 21 000 Dauerkarten hat der Club für diese Saison verkauft. "Das ist unsere neue Fortuna", begeisterte sich der Vorstand. Ja, es herrsche eine "ganz große Euphorie" und die Mannschaft habe einen "neuen Biss", bestätigte Fan Marco. Und er ist wie Sohn Tobias fest von der Fortuna überzeugt: "Wir schaffen den Aufstieg."

Barbara Jakoby

(RP)