1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Autogramme: Fortuna-Stars bei Schaffrath

Autogramme : Fortuna-Stars bei Schaffrath

Viel gute Laune versprühten die Fortunaspieler Oliver Fink und Axel Bellinghausen gestern im Möbelhaus Schaffrath. Ein Teil der Teppichabteilung war zur Fußballecke umfunktioniert worden, der erste, der es zu den Zweitligisten schaffte und sich so das erste Autogramm sicherte, war Benedikt Hitze.

Viel gute Laune versprühten die Fortunaspieler Oliver Fink und Axel Bellinghausen gestern im Möbelhaus Schaffrath. Ein Teil der Teppichabteilung war zur Fußballecke umfunktioniert worden, der erste, der es zu den Zweitligisten schaffte und sich so das erste Autogramm sicherte, war Benedikt Hitze.

Mit der gesamten Familie war der Neunjährige extra aus Neuss gekommen, um seine Idole aus nächster Nähe zu sehen. Autogrammkarten, Kalender und ein Fortuna-Buch ließ er von den beiden Mittelfeldspielern signieren. Von Vater Guido hat der Schüler die Leidenschaft für die Mannschaft geerbt, die ganze Familie erlebt die Spiele oft in den Stadien mit. Guido Hitze hält den Fortunen seit mehr als 40 Jahren die Treue. Ob erste oder vierte Liga — Guido Hitze war dabei.

Bis in die Lampenabteilung reichte die Schlange der Fans. Alles Mögliche ließen sie von den beiden Spielern signieren: Neben den Autogrammkarten und den vielen Trikots legten manche Fans auch ihr Brillenetui oder ein Mäppchen auf den Signiertisch.

Fink und Bellinghausen waren für jeden Spaß zu haben, plauderten mit jedem Fan und beantworteten bereitwillig Fragen aus ihrem Spieler- und Privatleben.

"Die beiden sind echte Urgesteine des Vereins", sagte Leonard Matthes von der Marketingabteilung der Fortuna. Weitere Aktionen seien vorgesehen, erklärte Schaffrath-Verkaufsleiter Kai Hegemann, immerhin trete man nun schon in der zweiten Saison als Sponsor des Düsseldorfer Fußballclubs auf und sei ein stolzer Partner der Kicker.

(sso)