1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Fortuna Düsseldorf Renntag 2019: Fußballer fiebern mit Jockeys mit

Fortuna Düsseldorf : Fußballstars treffen auf Pferdesport

Das spielfreie Wochenende nutzten viele Fortunaprofis, um einmal eine andere Sportstätte zu besuchen: Beim Fortuna Renntag fieberten sie mit den Jockeys und ihren Pferden mit gaben natürlich auch fleißig Autogramme.

Fortuna-Co-Trainer Axel Bellinghausen durfte am Sonntag einmal die Rolle des unbeteiligten Zuschauer genießen. Denn beim Fortuna-Renntag an der Rennbahn standen Jockeys und Pferde im Vordergrund. Zum siebten Mal luden der Bundesligist und der Düsseldorfer Rennverein zu dem Event ein. Doch die auf den ersten Blick ungleichen Sportarten hätten auch viel gemeinsam, wie Bellinghausen berichtete: „Wenn die Leute die Pferde auf den letzten Metern nach vorne schreien, kommt mir das sehr bekannt vor.“ Auch seine Ehefrau Silly ist durch die Veranstaltung zum großen Fan geworden. Bereits Tage zuvor analysierte sie das Teilnehmerfeld sowie die Wettquoten.

Doch auch viele andere Bundesligisten ließen sich an der Rennbahn blicken. So waren der Fortuna-Vorstandsvorsitzende Robert Schäfer sowie die Spieler Matthias Zimmermann, Robin Bormuth, Michael Rensing, Adam Bodzek, Diego Contento und Marcel Sobottka. Letztere waren aber nicht nur zum Zuschauen gekommen, sondern gaben auch fleißig Autogramme oder duellierten sich in einem Torwandschießen mit den jüngsten Besuchern der Veranstaltung. Darüber hinaus veranstaltete die Rheinische Post eine Autoausstellung, auf der sechs Autohäuser ihre neuesten Modelle präsentierten.

  • Sibylle Vogt reitet am Sonntag wieder
    Erfolgreiche „Amazone“ in Düsseldorf : Sibylle Vogt reitet ein Fortuna-Pferd
  • Der Saisonauftakt am Sonntag muss ohne
    Galopp in Düsseldorf : Rennverein eröffnet Saison mit einem Geisterrenntag
  • Langeneke, Bellinghausen und Co. : So sieht Lumpis Fortuna-Traumelf aus
  • Axel Bellinghausen mit Jonathan Tah und
    Sonntag in Heidenheim : Fortuna sucht die Balance
  • Kaiserhof Newport, hier mit Michael Nimczyk
    Trabrennen : Bleibt Seriensieger Kaiserhof Newport auf Erfolgskurs?
  • Gerd Zewe (re.) gegen den Kölner
    Was der Montag bringt : Guten Morgen, Fortuna!

Rennverein-Geschäftsführer Günther Gudert freute sich nicht nur über die anwesende Prominenz, sondern auch über viele Vereinsmitglieder, die zum Renntag kamen. Durch einen vergünstigten Eintritt sollten Menschen für den Pferderennsport begeistert werden, die sonst wenig Berührung mit der Materie haben, was gemessen an der Zuschauerzahl funktionierte. „Es sind erfreulich viele Besucher hier“, resümierte Gudert.