1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Deg-Legenden: Familientreffen alter Eishockey-Cracks in der Arena

Deg-Legenden : Familientreffen alter Eishockey-Cracks in der Arena

Keine Frage, vor 20 Jahren sind sie besser in ihre Ausrüstung gekommen. "Bei einigen war der Bauch schon ein wenig im Weg", sagt Walter Köberle, der als General Manager die Organisation für das Oldstar-Team beim Winter-Game übernommen hatte. Nach dem ersten Training am Freitag sah es gar nicht so gut aus. Cheforganisator Lorenz Funk glaubte nicht an einen Sieg seiner Mannschaft - auch, weil Torwart Andrej Trefilov einige Pfunde mehr auf den Rippen hatte. Doch das Reaktionsvermögen des Goalies war blitzschnell wie in alten Zeiten.

Keine Frage, vor 20 Jahren sind sie besser in ihre Ausrüstung gekommen. "Bei einigen war der Bauch schon ein wenig im Weg", sagt Walter Köberle, der als General Manager die Organisation für das Oldstar-Team beim Winter-Game übernommen hatte. Nach dem ersten Training am Freitag sah es gar nicht so gut aus. Cheforganisator Lorenz Funk glaubte nicht an einen Sieg seiner Mannschaft - auch, weil Torwart Andrej Trefilov einige Pfunde mehr auf den Rippen hatte. Doch das Reaktionsvermögen des Goalies war blitzschnell wie in alten Zeiten.

Die ehemaligen Meisterspieler hatten sich auf ein ruhiges, nettes Spiel eingerichtet. Doch als die Recken, inzwischen um die 50, gegen den Erzrivalen Kölner Haie auf dem Eis standen, gab es kein Halten mehr. "Spätestens nach drei Minuten wollten wir unbedingt gewinnen", sagt Andi Niederberger nach dem 3:1-Sieg, während er in der Loge der DEG genüsslich seine Currywurst aß. Uli Hiemer pflichtete ihm bei: "Gelernt ist eben gelernt", meinte er und jubelte kurz darauf beim 1:0 des aktuellen DEL-Teams. "Aber früher war die Rivalität gegen Köln größer", sagt Hiemer. Bernd Truntschka stimmte zu. "Aber die Veranstaltung ist genial", erklärt Didi Hegen. Das fanden auch die Oberbürgermeister beider Städte: Thomas Geisel und Jürgen Roters schunkelten gemeinsam beim Altbierlied.

  • Winter Game 2015 : Düsseldorfer EG - Kölner Haie
  • Düsseldorfer EG : DEG besiegt Kölner Haie mit 3:2
  • Winter Game 2015 : DEG - Kölner Haie: Reaktionen
  • Winter Game 2015 : Lasershow stimmt Fans auf das Derby ein
  • Winter Game 2015 : Das Spiel der Legenden: DEG - Kölner Haie
  • Winter Game 2015 : Mando Diao heizen vor dem Derby ein

Zahlreiche DEG-Veteranen verfolgen das Match in der großen Loge, darunter auch die ganz Alten, die die ersten Meisterschaften in den 60er und 70er Jahren geholt hatten, wie Sepp Reif, Rainer Makatsch, Walter Stadler und Otto Schneitberger. Schiedsrichter Jupp Kompalla kam in der Drittelpause vorbei und umarmte seinen Ex-Schwiegersohn Ben Doucet herzlich. Es war ein Familientreffen, an dem auch Ehefrauen und Kinder teilnahmen. Manche sogar aktiv, wie Zoe (7) und Fee (6), die Töchter von Andreas Niederberger und Daniel Kreutzer, die Jüngsten im DEG-Kinderchor, die mit Opernsängerin Caroline Merz vor Anpfiff die Nationalhymne gesungen hatten.

Der Abend gehörte dann allerdings allein den ehemaligen Meisterspielern. Wie in alten Zeiten ging es zu Diego, dem Italiener am Brehmplatz, und danach in die Altstadt. "Es wurde spät", sagte Andi Niederberger gestern - für manche sogar sehr spät. Für Rick Amann und Mike Schmidt hieß es am Morgen danach früh aufstehen, denn es ging zurück nach Kanada. Abu Dhabi steuert Rainer Schüler an, der ehemalige Pressesprecher der Arena. Er hatte ebenso seinen Spaß wie die Toten Hosen Campino und Andi Meurer.

Fotos des Events gibt's auf TONIGHT.de!

(wa./ujr)