1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Kinder-Karneval: Erst ins Riesenrad, dann zum Nudelessen

Kinder-Karneval : Erst ins Riesenrad, dann zum Nudelessen

Sieben Karnevalsgesellschaften gehen mit einem eigenen Kinderprinzenpaar durch die Session: Lukas und Emilia für die Originale, Marco und Annika Carla für Till's Freunde, Louis und Flavia für die Tonnenbauerngarde, Lukas und Angelina für die Kinderbürgerwehr, Nathan und Louisa für die Unterrather Funken Blau-Gelb, Jost und Maxi für die Närrischen Lohauser sowie Jost und Jacqueline für die Prinzengarde Rot-Weiss.

Sieben Karnevalsgesellschaften gehen mit einem eigenen Kinderprinzenpaar durch die Session: Lukas und Emilia für die Originale, Marco und Annika Carla für Till's Freunde, Louis und Flavia für die Tonnenbauerngarde, Lukas und Angelina für die Kinderbürgerwehr, Nathan und Louisa für die Unterrather Funken Blau-Gelb, Jost und Maxi für die Närrischen Lohauser sowie Jost und Jacqueline für die Prinzengarde Rot-Weiss.

Und diese Jungen und Mädchen werden zu besonderen Aktionen eingeladen. Gestern ging es hoch hinaus: Schaustellerin Ariane Bruch hatte die Kinderprinzenpaare zu einer Riesenradfahrt eingeladen. Mit dabei war nicht nur das "große" Prinzenpaar mit Christian Zeelen und Claudia Monreal, sondern auch viele vom Projekt Pänz in de Bütt. Das sind Nachwuchs-Talente, die an Auftritte bei Sitzungen herangeführt werden und dabei von Profis gecoacht werden.

Mit dabei waren Markus Sobotka, Jana Lehne, Stella Jaekel, Dennis Vobis, Paula Hahn, Johanna Oxenfort, Lea Hulicius und Johann Lensing. Nach der Rundfahrt ging es nur ein paar Meter weiter in den Goldenen Ring: Dort hatte Gastgeber Peter Michael Halcour die kleinen Majestäten und Künstler zum Nudelessen eingeladen.

(ak)