Gastro : Eine Hommage an Nase und Gaumen

Vor dem ersten Gang kommt ein leeres Glas auf den Tisch. Darin schnuppert die Nase feine Zitrusnoten und zarte Blüten. Werden danach Hummerkrabben auf Zitrusfrüchtesalat mit Lavendel serviert, passt der Geschmack genial zu dem ins Glas geträufelten Duft "Agrumi Amari di Sicilia".

Giuseppe Saitta (derzeit kommissarischer Leiter der DEHOGA-Kreisgruppe Düsseldorf-Neuss) verschaffte beim "Profumo-Dinner" in seiner Osteria Saitta über 50 Gästen ein seltenes Geschmackserlebnis. Sechs Parfums aus der Manufaktur "Bois 1920" wurden exakt auf sechs Gänge abgestimmt. Das begeisterte auch Enzo Galardi, den Chef des toskanischen Familienunternehmens. Vertriebsleiter Marcel Reinhold führte durch den Abend: "Ein Parfum ist die intensivste Art der Erinnerung", ermunterte er die Feinschmecker. Wie eine sanfte Meeresbrise entfaltete sich "Oltremare" zum gebeizten Lachs. Eigenwillig, aber faszinierend: die intensive rauchige Note von "Oro 1920" zu Kalbsfilet auf Tabak-Tonkabohnensauce.

(go)