Pop-Art-Kunst: Ein Britto für Toni Schumacher

Pop-Art-Kunst: Ein Britto für Toni Schumacher

Ganz im Zeichen der Fußball-WM eröffnete Pop-Art-Künstler Romero Britto seine Ausstellung "Best of Me" in der Galerie Mensing. Mit dabei war Torwartlegende Toni Schumacher. Schon mit 18 habe er angefangen, Kunst zu sammeln, erzählt Schumacher. Gerne hätte er sich in seiner Jugend künstlerisch betätigt, aber ein Förderer fehlte. Ein Andy-Warhol-Porträt von sich hat er schon. Jetzt kann er seiner Sammlung eines von Romero Britto hinzufügen, denn das bekam er geschenkt.

Ganz im Zeichen der Fußball-WM eröffnete Pop-Art-Künstler Romero Britto seine Ausstellung "Best of Me" in der Galerie Mensing. Mit dabei war Torwartlegende Toni Schumacher. Schon mit 18 habe er angefangen, Kunst zu sammeln, erzählt Schumacher. Gerne hätte er sich in seiner Jugend künstlerisch betätigt, aber ein Förderer fehlte. Ein Andy-Warhol-Porträt von sich hat er schon. Jetzt kann er seiner Sammlung eines von Romero Britto hinzufügen, denn das bekam er geschenkt.

"Ich bin begeistert von dem Bild. Ganz besonders mein großes Herz ist auf der Wange gut getroffen", sagt er lachend. Für ihn sei es eine besondere Ehre, von so einem großen Star porträtiert zu werden. Eine unerwartete Freude machte ihm der brasilianische Torwart Júlio César, der dem Vizepräsident des 1. FC Kölns per Videoanruf zu seinem Porträt gratulierte.

(nes)