1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Fashion Hero: Düsseldorfer will jetzt alles geben

Fashion Hero : Düsseldorfer will jetzt alles geben

Erneut bekam Riccardo Seravalle in der dritten Folge der Pro7-Show "Fashion Hero" kein Angebot. Verkauft ein Designer seinen Entwurf, ist die Kleidung ab sofort in den Modehäusern von Karstadt, Asos oder s.Oliver erhältlich.

Erneut bekam Riccardo Seravalle in der dritten Folge der Pro7-Show "Fashion Hero" kein Angebot. Verkauft ein Designer seinen Entwurf, ist die Kleidung ab sofort in den Modehäusern von Karstadt, Asos oder s.Oliver erhältlich.

Zwar wünscht sich der 20-jährigen Düsseldorfer auch, dass seine Mode endlich in den Geschäften hängt, der Misserfolg bei den Einkäufern bedeutete aber keineswegs das Aus. Die Mentoren Claudia Schiffer, Uta Huesch und Sascha Lilic schickten ihn in die nächste Runde.

"Ich muss mich einfach mehr trauen, um meine Entwürfe zu verkaufen", erzählt Riccardo. So will er mehr Farbe in seinen Designs zulassen. In der nächsten Sendung, die das Motto "Dress to impress" trägt, will er alles geben. Persönlich treffen kann man Riccardo Seravalle übrigens an diesem Samstag, von 11 bis 19 Uhr bei Karstadt an der Schadowstraße.

(ila)