Düsseldorfer Professor für Unfallchirurgie Joachim Windolf wird neuer Chef der Aachener Uniklinik

Düsseldorf/Aachen · Wechsel von Düsseldorf nach Aachen: Joachim Windolf wird der neue Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums der RWTH. Der Düsseldorfer Professor und Facharzt für Unfallchirurgie soll ab Januar 2025 die Geschicke der Aachener Uniklinik leiten.

 Ab Januar 2025 übernimmt der Düsseldorfer Universitätsprofessor das Amt des Ärztlichen Direktors der Uniklinik der RWTH Aachen.

Ab Januar 2025 übernimmt der Düsseldorfer Universitätsprofessor das Amt des Ärztlichen Direktors der Uniklinik der RWTH Aachen.

Foto: Ivo Mayr

Der neue Ärztliche Direktor der Uniklinik der RWTH Aachen kommt aus Düsseldorf. Ab dem 1. Januar 2025 soll Joachim Windolf die Geschicke der Aachener Uniklinik leiten. Das habe der Aufsichtsrat am Freitag, 5. Juli, entschieden, teilte das RWTH-Klinikum mit. Windolf ist derzeit Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Düsseldorf. Mit seiner Wahl zum zukünftigen Ärztlichen Direktor und Vorstandsvorsitzenden der Uniklinik Aachen folgt Windolf auf Thomas H. Ittel, der diese Funktion seit 2011 ausfüllt und Ende des Jahres in den Ruhestand wechseln soll.

In einer Pressemitteilung dankte der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Aachener Uniklinik, Harald Schmitz, dem scheidenden Ittel für dessen Arbeit. Er zeige sich überzeugt, so Schmitz, dass der kommende Ärztliche Direktor Windolf „gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Vorstands die Entwicklung der Aachener Universitätsmedizin weiter vorantreiben wird“. Windolf verfüge über einen „breiten Erfahrungsschatz, eine umfassende Expertise sowie einen ausgezeichneten Ruf“.

Gebürtig kommt Joachim Windolf aus Frankfurt, wo er Humanmedizin studierte und sich auf Unfall- und Handchirurgie spezialisierte. Von 2001 bis 2005 arbeitete er am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf als Stellvertretender Direktor der Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie. 2005 wurde der 1960 geborene Windolf an die Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität berufen, wo er von 2008 bis 2016 Dekan der Medizinischen Fakultät war.

Windolf ist ein geschätzter Hochschullehrer, schreibt die Aachener Uniklinik. Mit seinen Arbeitsgruppen habe Joachim Windolf mehr als 300 wissenschaftliche Publikationen verfasst. Seine klinischen und akademischen Schwerpunkte lägen in der Versorgung von polytraumatisierten Patienten sowie in der Becken-, Wirbelsäulen- und Handchirurgie. 2018 war Joachim Windolf zudem Präsident der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie sowie Stellvertretender Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie.

(nike)