Bauklötze: Düsseldorfer Flughafen steht jetzt im Legoland

Bauklötze: Düsseldorfer Flughafen steht jetzt im Legoland

Den hiesigen Airport gibt es jetzt zwei Mal: Neben dem bekannten Standort im Düsseldorfer Norden gibt es nun auch einen im Ruhrgebiet. Das Legoland Discovery Centre in Oberhausen hat das Modell gestern eröffnet. 47.200 Steinchen wurden verbaut, um den Flughafen im Maßstab 1:45 zu errichten.

Auf der Besucherterrasse des Nachbaus stehen keine gängigen Figuren, sondern höchst individuelle. Die jungen Besucher, die gestern Vormittag als erste den Klötzchen-Airport bestaunten, durften Minifiguren gestalten und dann auf dem Flughafen platzieren. Von dort haben sie einen guten Blick auf all das, was die Lego-Architekten seit dem 8. Juni nachgeahmt haben: den gewaltigen Terminal, das Rollfeld mit seinen vielen gelben Linien, die Maschinen einschließlich Einweiser und die Fluggastbrücke.

In Oberhausen ist der Airport Teil des Minilandes, in dem viele Bauwerke aus dem Rheinland und dem Ruhrgebiet gewürdigt werden. Auch aus Düsseldorf ist schon eines dabei: der Rheinturm.

(hdf)