Düsseldorf

Eigentlich sollte er längst Feuerwehrchef sein. Doch weil der hochqualifizierte David von der Lieth manchem zu jung für den Posten scheint, haben ein paar alte Hasen dagegen geklagt und so die Neubesetzung des vakanten Chefpostens gestoppt.

Statt beleidigt woanders anzuheuern, macht der 37-Jährige einfach seine Arbeit weiter. Cool bleiben ist für Feuerwehrleute oberstes Gebot. HHHHI

(RP)