Heimatbesuch in Düsseldorf Ein Stadtrundgang mit Tangostar Nicole Nau

Düsseldorf · Nach 20 Jahren besuchte die Tangotänzerin Nicole Nau zum ersten Mal wieder ihre Düsseldorfer Heimat – und war beeindruckt von den vielen Veränderungen. Jedoch nicht nur im Positiven.

 Liebe auf den zweiten Blick: Die Düsseldorfer Tangotänzerin Nicole Nau vor dem Kö-Bogen.

Liebe auf den zweiten Blick: Die Düsseldorfer Tangotänzerin Nicole Nau vor dem Kö-Bogen.

Foto: Hans-Juergen Bauer (hjba)

Einige Meter läuft Nicole Nau über den Schadowplatz, dann bleibt sie stehen, schaut sich in alle Richtungen um, bevor es schließlich aus ihr herausplatzt: „Das ist nicht mehr meine Stadt.“ Denn als sie vor 20 Jahren das letzte Mal dort stand, gab es weder Baustellen noch Kö-Bogen, dafür aber den Tausendfüßler. „Ich wüsste jetzt gar nicht mehr, wo ich lang müsste.“