1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Düsseldorf: Talk-Reihe „The Sound of Literature“ an der Kö​

Musik-Stars in Düsseldorf : Talk-Reihe „The Sound of Literature“ an der Kö

Inga Humpe und Mick Jaggers Bruder Chris sind bald in Düsseldorf zu erleben. Im Mittelpunkt stehen Musik und Literatur. Die Reihe nennt sich „The Sound of Literature“ und kommt quasi aus Berlin.

Ein besonderer Talk über Musik findet am 6. September in der Buchhandlung Thalia Mayersche an der Königsallee statt: Zu den prominenten Gästen bei „The Sound of Literature“ zählen die Sängerin, Komponistin und Texterin Inga Humpe sowie die Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Regisseurin Helene Hegemann. Sänger und Autor Chris Jagger begleitet die Abende musikalisch und liest aus seiner Biografie „Talking To Myself“. Moderiert wird das neue Format von dem FAZ-Journalisten und Schriftsteller Rainer Schmidt. „The Sound of Literature“ basiert auf der Veranstaltungsreihe „Writers‘ Thursday“, die Schmidt 2015 in Berlin gegründet hat und die seitdem mindestens vier Mal im Jahr stattfindet. Stammsitz ist der Salon „1. OG“ über dem Promi-Restaurant Borchardt in Berlin, ab und zu finden auch Abende in „Flakes Garage“ statt, einer Halle des Schriftstellers und Rammstein-Keyboarders Flake, oder mal im Hof eines ehemaligen Gefängnisses. Schmidt stammt übrigens „aus dem Süden Düsseldorfs: aus Monheim“, wie er beschreibt. Die Auftaktveranstaltung ist in Düsseldorf, danach finden diese Abende noch in Hagen und Kassel statt. Thalia, laut eigenen Angaben marktführender Buchhändler im deutschsprachigen Raum, und das in Berlin ansässige internationale Musikunternehmen BMG präsentieren gemeinsam das neue Veranstaltungsformat. Ziel sei es, neue Zielgruppen für Buch und Musik zu erschließen. Seit Juli testet das Buchhandelsunternehmen zudem ein ausgewähltes Vinyl-Sortiment an Standorten in Düsseldorf, Hamburg, Köln, Münster und Osnabrück.

„Wir wollen mit den Abenden auch Leute jenseits der klassischen Literaturzirkel erreichen – ein bisschen mehr Partystimmung als nur ernste Lesungsatmosphäre, das ist unser Ziel“, sagt Journalist und Moderator Schmidt. „Die Besonderheit ist: Wir lieben coole Literatur und wir lieben coole Musik. Deswegen gibt es an jedem Abend immer mindestens einen Musiker, der aus einem eigenen Buch liest – oder jemand liest aus einem Buch über Musik oder Musiker.“ Auch Sänger Campino war schon mal dabei.