Flashmob in Düsseldorf Starkes Zeichen für Frauen

Düsseldorf · Der Frauen-Serviceclub setzte ein wichtiges Zeichen für Frauen – an der Königsallee.

Die Aktion des Clubs Soroptimist International (SI) Düsseldorf-Oberkassel sorgte für Aufsehen.

Die Aktion des Clubs Soroptimist International (SI) Düsseldorf-Oberkassel sorgte für Aufsehen.

Foto: Soroptimistinnen

Mit einem Aufsehen erregenden Flashmob auf der Düsseldorfer Königsallee setzten die Düsseldorfer Soroptimistinnen ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen. Bei dieser Vereinigung handelt es sich um einen internationalen Serviceclub für Frauen in verantwortlichen Positionen im Berufsleben. Mit einem bedeutsamen Spruch auf orangefarbenen Schirmen verwiesen engagierte Frauen und auch Männer auf die Orange Days, die vom 25. November bis zum gestrigen Dienstag (10. Dezember) international Raum für das heikle Thema schufen.

Nach Aussage einer Sprecherin wollen die Soroptimistinnen daran erinnern, dass der lokale und globale Schutz und die Unterstützung von betroffenen Frauen eine gemeinsame Aufgabe ist, die ebenso in den Familien, in der Nachbarschaft und unter Freunden wie von staatlichen Organen geleistet werden muss. „Doch zu oft werden Frauen allein gelassen, so fehlen deutschlandweit fast 15.000 Plätze in den Frauenhäusern“, sagte die Sprecherin.

Die Aktion wurde organisiert vom Club Soroptimist International (SI) Düsseldorf-Oberkassel. Das ist einer von sieben SI-Clubs in Düsseldorf. SI hat auch Beraterstatus bei der UN und engagiert sich in lokalen Sozialprojekten.

(bpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort