1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Düsseldorf: „Silberne Lupe“ für Horst Eckert

Auszeichnung in Düsseldorf : „Silberne Lupe“ für Horst Eckert

Auszeichnungen hat er schon einige erhalten, aber über diese freute er sich ganz besonders: der Krimi-Autor Horst Eckert erhielt die „Silberne Lupe“, und zwar für seinen Roman „Im Lebe der Lüge“. Die Fortsetzung des Krimis ist in der Mache.

Die Liebe führte den Oberpfälzer Horst Eckert nach Düsseldorf. Laut Eckert ist das der „Hort der Korruption und Gewalt, ein schöner Ort zum Leben“. Hier entstanden auch zahlreiche Krimis. Für sein jüngstes Werk, „Im Namen der Lüge“, erhielt er nun die „Silberne Lupe“. Die fünf besten deutschsprachigen Kriminalromane werden jährlich für den Crime Cologne Award nominiert. Der Sieger erhält einen Geldbetrag, die anderen vier die Auszeichnung „Silberne Lupe“. Am Dienstag kam diese bei Horst Eckert an.

Die Geschichte: Melia Khalid arbeitet in Düsseldorf für den Inlandsgeheimdienst. Als ihr aus Antifa-Kreisen ein brisantes Geheimpapier zugespielt wird, glaubt ihre Behörde an das Erwachen einer neuen RAF. Doch Melia stößt auf Indizien, die sie an ihrer Quelle zweifeln lassen. Am Dienstag war auch die Manuskriptabgabe für die Fortsetzung des Politthrillers. Es liegt nun bei Heyne und wird im März 2021 erscheinen.

(bpa)