Düsseldorf: Rezo spricht über Bildung und Erfolg im Internet

Youtuber in Düsseldorf : Rezo spricht über Bildung und Erfolg im Internet

Der Youtuber Rezo, der vor der Europawahl im Mai die CDU mit einem viel diskutierten Video kritisierte, war zu Gast im Düsseldorfer Rathaus. Mit Oberbürgermeister Thomas Geisel sprach Rezo über die Zukunft der Bildung und meinte kess: „Die Alten kriegen wenig auf die Kette.“

Zu einer Abschlussdiskussion mit dem Titel „Knackig kurz statt tiefgründig? Bildung in Zeiten von Youtube, Gaming und Co.“ lud der Evangelische Kirchenkreis anlässlich des Tages der Bildung in den Plenarsaal. Youtuber Rezo, der im Sommer ein viel beachtetes Video mit dem Titel „Die Zerstörung der CDU“ veröffentlicht hatte, diskutierte mit Oberbürgermeister Thomas Geisel, wie erfolgreiche Bildung im digitalen Zeitalter aussehen kann. Auch Entwickler Armin Josua saß auf dem Podium und erklärte, wie er Spiele mit biblischem Hintergrund entwirft, den Spielern aber viele Entscheidungen einräumt. Der Titel der Veranstaltung sei kein Widerspruch, sagte Medienpädagoge Andreas Mertin. Gerade heute sei es möglich, sich tiefgründig und gleichzeitig kurz zu fassen. Geisel fürchtet, dass sich die Gesellschaft spaltet, „weil die Jungen online über andere Kanäle kommunizieren als die Alten“. Rezo kritisierte, „dass nur etwa vier Prozent der Nutzer auf Youtube eigene Inhalte hochladen, der Rest konsumiert nur“. Ein Teil sei Glück, der Rest viel Arbeit, sagte Rezo noch auf die Frage, wie man erfolgreicher Youtuber werde.

(atrie)
Mehr von RP ONLINE