Düsseldorf: Promis verkaufen Kleidung für den guten Zweck

Charity-Flohmarkt: Promis verkaufen Kleidung für den guten Zweck

Besonders in der Weihnachtszeit sind gute Taten gefragt. Diese Promis machten mit bei einer besonderen Verkaufsaktion.

Das war eine spontane Entscheidung – mit einem Problem: „Es war schwierig, so kurzfristig einen Termin zu finden, wo möglichst viele Prominente konnten“, gesteht Julia Rau. Doch sie und ihre Geschäftspartnerin bei „JuLi PR“, Linn Rieso, sind es gewohnt, Schwierigkeiten aus dem Weg zu räumen. So hatten zum ersten Charity-Kleiderflohmarkt im Werft 16 Model Jana Ina Zarrella, die Moderatorinnen Laura Wontorra, Mara Bergmann und Miriam Lange geladen. Auch Schauspieler Erdogan Atalay, Jana Julie Kilka, Model Ira Meindl und Bloggerin Carolyne Kynast hatten ihre Kleiderschränke durchforstet und boten Ausgesuchtes zum Verkauf an. Der Erlös geht zum Teil an den RTL-Spendenmarathon und zum Teil an von den Promis bestimmte Aktionen. So spendet Jana Ina an „Bunter Kreis Rheinland“, eine Organisation, die Müttern mit Frühchen oder schwerkranken Kindern hilft. Wontorra spendet ihre Einnahmen an die „Hansestiftung Jörg Wontorra“, die Kinder in sozialen Brennpunkten unterstützt.

Die Idee zum Promi-Klamotten-Flohmarkt hatte Jana Ina Zarella. „Den Gedanken hatte ich schon länger, aber es braucht ein zuverlässiges Team, um Ideen in Tatsachen zu verwandeln“, meint Jana Ina Zarella. Das Team fand sie mit ihrer Freundin Rieso und dazu Julia Rau. Innerhalb von 14 Tagen hämmerten die beiden den Flohmarkt in die halbfertigen Hallen von Werft 16.

  • Tanz-Show : Düsseldorfer Ballerina begeistert in „Masters of Dance“
  • Mediennachwuchs : Junge Journalisten treffen sich im Uerige

Dabei waren auch einige Hüte von Giovanni Zarrella. „Ich habe meinen Mann nicht gefragt, sondern einfach ein paar Hüte eingepackt. Vielleicht wird er demnächst auf der Straße einen seiner Hüte wieder erkennen“, meinte Jana Ina lachend.

Mehr von RP ONLINE