Düsseldorf: Prinzengarde Blau-Weiss empfängt das neue Prinzenpaar

Karneval in Düsseldorf : Prinz Karneval isst Grünkohl, die Venetia Königsberger Klopse

Beim Empfang des neuen Prinzenpaares durch die Blau-Weissen schlüpfte Präsident Lothar J. Hörning in die Rolle des Entertainers und entlockte den künftigen Tollitäten persönliche Details. So erfuhren die Blau-Weiss-Mitglieder beispielsweise, dass der neue Prinz Karneval eine knallrote Küche besitzt und gerne Grünkohl isst, und die künftige Venetia sonntags am liebsten ausschläft und für Königsberger Klopse schwärmt.

Mit Musik geht offenbar alles noch viel besser: Zu den Klängen des Tiroler Hits „Du bist das Land, dem ich die Treue halte ...“ empfing die Prinzengarde Blau-Weiss in der Schwankhalle der Brauerei Schumacher das designierte Prinzenpaar der Landeshauptstadt Düsseldorf. Der neue Blau-Weiss-Präsident Lothar J. Hörning ließ in seiner Begrüßungsrede durchblicken, dass dieses Lied in der Düsseldorfer Version eine besondere Rolle bei den Auftritten der Prinzgardisten spielen werde. Den künftigen Tollitäten Axel Both und Jula Falkenburg, die von Prinzenpaarbetreuer Marc Frankenhauser und der kompletten Adjutantur begleitet wurden, sicherte Hörning die größtmögliche Unterstützung zu: „Wir stehen immer an Eurer Seite und werden mit Sicherheit viel Spaß im Karneval haben.“

Denn im Übrigen, fügte er hinzu, sei die Prinzengarde Blau-Weiss nicht allein die Leibgarde der Prinzessin Venetia, sondern – laut der Statuten – auch die „Ehrengarde des Prinzen Karneval“. Danach schlüpfte Hörning in die Rolle des Entertainers und entlockte den künftigen Tollitäten in einer kurzweiligen Frage-Antwort-Runde persönliche Details. So erfuhren die Blau-Weiss-Mitglieder beispielsweise, dass der neue Prinz Karneval eine knallrote Küche besitzt und gerne Grünkohl isst und die künftige Venetia sonntags am liebsten ausschläft und für Königsberger Klopse schwärmt.

(bpa)