Düsseldorf: Pechvogel Carsten Franke sitzt wieder im Cockpit

Düsseldorfer Ex-Karnevalsprinz : Carsten Franke sitzt wieder im Cockpit

Pechvogel Carsten Franke hat wieder Grund zu Freude: Nachdem er sowohl von der Pleite von Air Berlin als auch dem Aus von Germania betroffen war, hat der Pilot wieder eine Anstellung gefunden. Und das sogar in bessere Position als zuvor.

So viel Pech wie Carsten Franke kann man kaum haben: Der Düsseldorfer Karnevalsprinz von 2013 arbeitete als Pilot für die Fluglinie Air Berlin. Als diese 2017 in die Pleite rutsche, verlor Franke seinen Job. Kurze Zeit später heuerte er bei der Fluggesellschaft Germania an – doch auch diese musste Anfang dieses Jahres ihren Flugbetrieb einstellen, sodass Franke erneut ohne Job war. Doch jetzt scheint sich das Blatt für den 39-Jährigen wieder zu wenden: Bereits seit August sitzt Franke nun im Cockpit einer türkischen Chartergesellschaft, pendelt dafür zwischen Antalya und der Landeshauptstadt, in der er nur noch wenige Tage im Monat verbringt. Über die Frage, was er in der Türkei am meisten vermisse, muss er nicht lange nachdenken: „Altbier“, scherzt er, aber das gute Wetter entschädige. Bleibt nun für ihn zu hoffen, dass seine neue Anstellung von längerer Dauer als die alte ist.

(dans)