Düsseldorf: Musical "Flashdace" kommt im Oktober ins Capitol Theater

Capitol Theater : Mit Flashdance ein Flashback in die Vergangenheit

Für die Millionen von Fans war die Musicalversion so was von überfällig. Nun kommt „Flashdance“ auf die Bühne – auch im Capitol Theater.

„What a Feeling” und „Maniac” sind zwei unvergessene Songs aus dem legendären Tanzfilm „Flashdance“. 35 Jahre nach der Premiere des Films kommt die Story nun auf die deutschen Musicalbühnen. Vom 10. bis 21. Oktober wird das Stück im Capitol Theater gastieren.

Die Story des Musicals ist dieselbe wie im Film aus den 1980er Jahren: Die 18-jährige Alexandra „Alex“ Owens schlägt sich tagsüber als Schweißerin und abends als Tänzerin in dubiosen Bars durch, um irgendwie über die Runden zu kommen. Doch das junge Mädchen hat einen anderen Plan für ihr Leben im Kopf, nämlich eine Tanzausbildung an der Shipley Tanzakademie in Pittsburgh, um danach professionelle Tänzerin zu werden. Keine leichte Aufgabe für Alex, die vorher nie Tanzunterricht hatte. Hinzu kommt eine Liebschaft mit ihrem Chef Nick – und damit die altbekannten kleinen und großen Beziehungsdramen.

Musikalisch stehen neben den Klassikern auch neue Songs auf dem Programm, die eigens für das Musical geschrieben wurden, aber trotzdem ganz im Sound der 80er bleiben. Die Hauptrolle der Alex Owens spielt die erst 23-jährige Hannah Leser, die somit zum Zeitpunkt der Filmpremiere noch gar nicht auf der Welt war. Die zeitlose Story fesselt sie trotzdem, wie sie erzählt. Ganz besonders der Durchhaltewillen ihres Charakters. „Mich fasziniert, wie Alex immer wieder über ihren Schatten springt“, sagt sie voller Bewunderung.

An ihrer Seite gibt eine altbekannte Sängerin in der Rolle der Tänzerin Gloria ihr Musicaldebüt: Ann-Sophie Dürmeyer. Vor drei Jahren vertrat sie Deutschland beim Eurovision Song Contest in Wien und belegte damals mit null Punkten den letzten Platz. Dass dieses Ergebnis nichts über ihr gesangliches Talent aussagt, beweist sie nun bei Flashdance. „Hier kann ich meine drei Leidenschaften miteinander verbinden: Singen, Tanzen und Schauspielen“, sagt sie. Mehr Informationen gibt es im Internet unter der Adresse www.flashdance-dasmusical.de.

(dans)
Mehr von RP ONLINE