Düsseldorf: Leonardo Hotel feiert Eröffnung 2018 im ehemaligen Best Western Savoy

Eröffnungsparty: Leonardo Hotel öffnet im ehemaligen Best Western Savoy

(dans) Nur wenige Monate nach der Übernahme durch Leonardo Hotels erstrahlt das ehemalige Best Western Savoy in der Innenstadt in einem neuen Glanz. Um diesen schnellen Typwandel realisieren zu können, wurde das Haus zwischen Februar und Mai während des laufenden Betriebs renoviert.

Über zwei Millionen Euro wurden in das Vorhaben investiert. Am Donnerstagabend wurde das an der Oststraße liegende Hotel offiziell eröffnet.

Das Haus ist das vierte Hotel des Unternehmens in der Landeshauptstadt, unterscheidet sich jedoch durch sein Konzept ein wenig von den übrigen. Das Hotel firmiert als Leonardo Boutique Hotel, von dem es bislang nur wenige Häuser gibt. Das bislang einzige davon in Deutschland liegt in München. Die Hotels unterscheiden sich insoweit von den anderen Häusern der Kette, als dass sie einerseits kleiner sind und andererseits auf ein individuelles Designkonzept setzen.

  • Touristen in Düsseldorf : Hotels suchen neue Gäste
  • Mönchengladbach : So schneiden die Gladbacher Hotels ab

114 Zimmer stehen den Gästen zukünftig in Düsseldorf zur Verfügung und damit nur rund die Hälfte von der Menge in den anderen Hotels. „Das Boutique Hotel zeichnet sich heimisches Feeling aus“, berichtet Hotelmanagerin Katharina Reul. Diese Gemütlichkeit wird aber insbesondere durch das Innendesign vermittelt. Denn dort setzen die Betreiber auf einen modernen Chic, der gleichzeitig auch klassische Elemente beinhaltet. Das liegt im Fall des Düsseldorfer Leonardo Boutique Hotels auch am Charme des Hauses, das einst im 19. Jahrhundert als Bürogebäude erbaut wurde und über eine gute erhaltene Außenfassade verfügt. Darüber hinaus wurde das Hotel in Anlehnung an Düsseldorf als Modestadt mit vielen Bildern von Models und Designern dekoriert.

Abseits der Zimmer bietet das Hotel noch mehrere Meetingräume sowie einen kleinen Wellness- und Fitnessbereich für seine Gäste. Auf ein großes Restaurant hat man dagegen verzichtet, da es im direkten Umfeld des Hauses ohnehin eine große Auswahl an Restaurants gebe. Einzig Frühstück wird den Gästen innerhalb des Hauses geboten.

(dans)
Mehr von RP ONLINE