1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Düsseldorf: Komödie zieht von der Steinstraße ins Capitol

Jetzt wird es ernst mit der Düsseldorfer Komödie : Die Komödie zieht von der Steinstraße ins Capitol

Das Gebäude an der Steinstraße, in der die Komödie ihre Heimat hatte, wird abgerissen. Ein neues Zuhause wird das Theater im Capitol finden. Richtig los soll es im September gehen, einen Vorgeschmack gibt es im Juli.

Ab September ist die Komödie nicht mehr an der Steinstraße, sondern im Capitol an der Erkrather Straße. Im sogenannten Club des Capitol-Theaters können bis zu 500 Menschen Platz finden.

„Wir freuen uns alle riesig auf die Komödie“, sagt Bettina Römer, die neue Leiterin des Capitol-Theaters. „Ein solches Traditionstheater in das Veranstaltungsportfolio mit aufzunehmen, ist eine einmalige Gelegenheit.“ Auch die Komödien-Geschäftsführerin Verena Wüstkamp ist erfreut. „Auch wenn uns der Abschied enorm schwerfällt, sind wir voller Vorfreude, in dieser einzigartigen Location ein neues Zuhause gefunden zu haben.“

Am 1. Juli soll es eine Abschiedsgala an der Steinstraße geben. „Das Fortbestehen war mir vor allem für unsere langjährigen und treuen Besucherinnen und Besucher sehr wichtig,“ sagt Wüstkamp, die die Komödie seit einem Jahr leitet.

Einen Vorgeschmack wird es bereits vom 21. Juli bis 7. August bei dem Gastspiel „Tratsch im Treppenhaus“ im Capitol-Theater geben. Im Rahmen eines Sommerspecials wird Heidi Mahler das letzte Mal in der Paraderolle der Meta Boldt zu sehen sein. An ihrer Seite spielt Peter Millowitsch die Hauptrolle des Ewald Brummer.

  • "Das (perfekte) Desaster Dinner" in der
    Komödie in Düsseldorf feiert Umzug und Premiere : Die doppelte Susi und andere Notfälle
  • Bis Jahresende sitzt die Komödie an
    Boulevardtheater in Düsseldorf : Die Komödie könnte zunächst im Capitol unterkommen
  • Szene aus der Produktion „Simply The
    Tina-Turner-Show im Capitol : Die Verehrung einer Ikone
  • Klangkosmos im Teo Otto Theater. Arsen
    Klangkosmos im Remscheider Teo Otto Theater : Virtuosität und Völkerverständigung
  • Eine  Szene mit Michael Halby van
    Kindertheater in Krefeld : Ein Fall für Grete und ihren Hund Dr. Watson
  • Die Stappstraße in Kaldenkirchen in Höhe
    Stadtplanung in Nettetal : Straßenausbau ohne Beiträge für Anlieger?

Die Kooperation der beiden Kulturhäuser wird in einer Mitteilung als eine Win-Win-Situation beschrieben, die spätestens Ende des Jahres gefeiert werden soll. Denn im Dezember wird die Komödie 60 Jahre alt.