Düsseldorf: Koch David Höner zu Gast beim Salonfestival

Lesung : Koch David Höner zu Gast beim Salonfestival

In der Veranstaltungsreihe „das Salonfestival“ ist heute Abend David Höner zu einer Lesung mit anschließendem Gespräch zu Gast bei Thelen Küchen & Wohnkonzepte an der Scheurenstraße. „Kochen ist Politik“ heißt das neue Buch des Kochs, in dem er von seinen Erfahrungen berichtet.

Seit vielen Jahren reist er durch die Krisenregionen der Welt, um Menschen beim Kochen und Essen zusammenzubringen.

Der gebürtige Schweizer lebt seit 25 Jahren in Ecuador und gründete 2005 die Hilfsorganisation „Cuisine sans frontières“, um die indigene Bevölkerung dabei zu unterstützen, ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften und sich ihren Platz in der Gesellschaft zu sichern. Auf diese Weise wurde er zum kulinarischen Grenzgänger, der Verbindungen schafft. Am besten in einem einfachem Wirtshaus. Denn hier findet das Leben statt: Man verliebt, man streitet und vor allem: man versöhnt sich. David Höner erzählt von friedenstiftenden Erfahrung und seiner Mission, die Welt mit einer kleinen Idee ein bisschen besser zu machen: „Manchmal denke ich, das sind nur Tropfen auf den heißen Stein. Doch wenn ich höre, dass seit unserer Küche in San Josecito die Kinder nicht mehr unterernährt sind, dass landlose Indigene in einem Hotel Arbeit gefunden haben und im North West Rift Valley in Kenia die verfeindeten Pokot und Turkana auf unserem Fest tanzen, bestätigt sich, dass diese selbst gestellte Aufgabe Sinn hat.“

Mehr von RP ONLINE