Düsseldorf: Katholische Jecken planen Schnuppersitzung

Karneval: Katholische Jecken planen Schnuppersitzung

Ein Novum bei den katholischen Jecken: Eine Schnuppersitzung.

Die Karnevalsfreunde der katholischen Jugend (KakaJu) gehen auch in dieser Session wieder in die Vollen. Acht Veranstaltungen stehen auf dem Programm – mit einer Neuerung im Sitzungskarneval: Präsident Thomas Puppe plant eine Schnuppersitzung, „mit der wir neue Zielgruppen für unser Brauchtum begeistern möchten“. Am kommenden Sonntag (13. Januar) geht sie über die Bühne. Literat Sven Gerling: „Aus unseren Reihen kamen immer wieder Stars des Düsseldorfer Karnevals. Pit und Joe, die Frau vom Döres oder die Düssel-Disharmoniker. In diesem Sinne möchten wir verstärkt Nachwuchstalenten eine Bühne bieten.“ Für dieses „Sprungbrett“ hat die KakaJu auch Literaten anderer Karnevalsvereine zwecks Talentsichtung eingeladen. 20.863 Euro sammelten die Jecken in der vergangenen Session an Spenden, die sie an 16 Vereine, Stiftungen und Projekte in und um Düsseldorf sowie in der dritten Welt verteilten. Eine ähnlich hohe Summe erhofft sich Puppe auch dieses Mal. „Schließlich haben wir für alle Veranstaltungen ein attraktives Programm zusammengestellt – mit günstigem Eintritt.“

(wber)
Mehr von RP ONLINE