1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Düsseldorf: Jürgen von der Lippe macht einen auf intellektuell

Uni Düsseldorf : Jürgen von der Lippe macht einen auf intellektuell

Fast jeder kennt ihn aus dem TV und weiß, dass Jürgen von der Lippe ein läsiger Komiker ist. Nun kommt der 71-Jährige in die Uni Düsseldorf und hält einen Vortrag über die Bedeutung der humanistischen Bildung für die professionelle Erheiterung. Donnerlippchen!

Die Universität Düsseldorf ist bekannt dafür, auch einmal ungewöhnliche Wege zu gehen und Gäste einzuladen, die sich nicht unbedingt aufdrängen, wenn es um das Umfeld eines Wissensbetriebes geht. So verankern viele Zeitgenossen den Moderator und Komiker Jürgen von der Lippe wohl eher im Entertainment-Bereich.

„Die Bedeutung der humanistischen Bildung für die professionelle Erheiterung“ – so lautet der Titel eines Vortrages, den von der Lippe abends am 20. Januar halten will, wie die Uni mitteilt. Das macht er auf Einladung des Instituts für Klassische Philologie. Die Veranstaltung findet im Hörsaal 3A statt, der Eintritt ist frei. Den Vortrag beschreibt von der Lippe als „Gepäckmarsch durch meine Arbeit, bestehend aus Texten aus den Büchern und Bühnenprogrammen sowie einigem bisher Unveröffentlichten. Fiktionales, Standup-Material, ein bisschen Theorie, immer zumindest peripher mit Bezug auf die alten Sprachen, sodass der Altphilologe sich wie zu Hause fühlen kann“. Gastgeber Professor Michael Reichel will ein neues Licht auf die alten Sprachen werfen und zeigen, „dass humanistische Bildung unser Leben jedoch auf vielfältige Weise bereichern und eine Quelle der Lebensfreude und des Vergnügens darstellen kann“.

(bpa)