Düsseldorf: Hochhausspringer, Helden und Poeten im Heine Haus

Heine Haus: Hochhausspringer, Helden und Poeten

Nach einer kurzen Sommerpause startet das Heine Literaturhaus mit seinem Veranstaltungs- und Lesungsprogramm in die zweite Jahreshälfte. Dieses steht ganz im Zeichen von Hochhausspringerinnen, Helden und Poeten.

Das Programm im Heine Literaturhaus steht in Kürze ganz im Zeichen von Adrenalin-Junkies und einem Fest der Poesie. Am
27. August ist die Schweizer Autorin Julia von Lucadou zu Gast. Ihr Debütroman „Die Hochhausspringerin“ erzählt die Geschichte von Riva Karnovsky, dem Superstar dieser Sportart, mit hochdotierten Werbeverträgen und Millionen Fans.

Kat Menschik und Tilman Spreckelsen widmen sich am 31. August dem georgischen Nationalepos „Der Held im Pardelfell“.

  • Düsseldorf : Heine Haus verfällt der Poesie
  • Kultur : Grüffelo-Schöpfer Axel Scheffler zu Gast im Heine Haus

Vom 28. bis 30. September findet das traditionsreiche Poesie-Fest statt. Diesjähriger Gast ist Eugen Gomringer, der auch gerne Chefdesigner der Poesie bezeichnet wird. Mehr Informationen unter www.heinehaus.de.

(bpa)
Mehr von RP ONLINE