Düsseldorf: Gute Stimmung beim Spiel der Fortuna in der Loge der RP

Saisonabschluss : Gute Stimmung beim Spiel der Fortuna in der Loge der Rheinischen Post

Beim letzten Saisonspiel von Fortuna Düsseldorf fieberten viele namhafte Gäste in der RP-Loge mit. Zudem gab es noch ein besonderes Geschenk für Trainer Friedhelm Funkel.

Letzter Spieltag, Klassenerhalt längst souverän gesichert. Und nochmal 2:1 gewonnen. Wer hätte das vor einem Jahr gedacht? Keiner! Deswegen gab es beim Spiel der Fortuna gegen Hannover in der Loge der Rheinischen Post nur strahlende Gesichter.

Patrick Ludwig, der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Rheinische Post Mediengruppe, war extra früher von einer Geschäftsreise zurückgekommen, um dabei zu sein: „Das hat sich wirklich gelohnt. Fortuna hat eine begeisternde Saison gespielt. Das heute war der krönende Abschluss.“

OB Thomas Geisel hatte ein Bild von Tilly als Geschenk dabei. Foto: Stadt Düsseldorf

Unter den Gästen war auch Jan Brenn, Geschäftsführer von Lidl: „Die Stimmung im Stadion ist einfach einmalig. Und es ist einfach klasse, hier bei Fortuna immer wieder neue Kontakte knüpfen zu können.“ Und Lothar Hörning, Ex-Karnevalsprinz und Gebietsleiter Grohe Spa, hatte nach dem Abpfiff fast Gänsehaut, als die Spieler mit dem Banner „Zosamme jekomme, zosamme jebleewe“ über den Rasen gingen: „Diese Emotionen sind ja noch besser als das Spiel. Es war wirklich mitreißend!“

Auf dem Rasen konnten die Gäste Oberbürgermeister Thomas Geisel sehen, der für die Fortuna noch ein ganz besonderes Geschenk dabei hatte. Zum Klassenerhalt und zu dem hervorragenden zehnten Platz der Fortuna hatte Künstler Jacques Tilly der Fortuna ein Bild gemalt. Der aus dem Stadtwappen bekannte rote Löwe gratuliert Trainer Friedhelm Funkel vor dem Düsseldorfer Rathaus. Wie für Tilly typisch, sind die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie Rheinturm, Schlossturm und die Tonhalle wild auf dem Bild verteilt und entsprechen nicht so ganz ihrer geographischen Anordnung im Stadtgebiet.

Hoffentlich gibt es auch im nächsten Jahr wieder einen Grund zu gratulieren und die Fortuna schafft den Klassenerhalt in der Bundesliga erneut.

Mehr von RP ONLINE