Düsseldorf: Freunde der Komödie drehen Youtube-Video

Theaterrettung : Freunde der Komödie drehen ein Video für Youtube

Vor einer Woche erhielt Katrin Schindler die Hiobsbotschaft, dass sie für die Rettung ihrer Komödie noch 83.000 Euro benötigt. Nun drehte sie mit Freunden ein Youtube-Video, um Spenden zu generieren.

Es war nicht das erste Mal, dass sich Freunde der Komödie an der Steinstraße zusammen taten, um sich für den Erhalt des Theaters stark zu machen. Bemerkenswert war allerdings die gute Laune, die trotz der schweren Krise unter den Künstlern spürbar war. Diese positive Einstellung trugen sie auch durch die spontan angesetzte Videoproduktion. Mit einem Film auf der Videoplattform Youtube wollen Schauspieler und Regisseure sowie Theatermitarbeiter um Spenden bitten für die Komödie, denn Theaterchefin Katrin Schindler hat aktuell ein Loch von 83.000 Euro zu stopfen – unter anderem für Gerichtskosten. Sonst könnten dort bereits Ende August die Lichter ausgehen. Eigentlich war das Haus bislang mit dem „Insolvenzverfahren in Eigenregie“, in dem sich das Boulevard-Theater befindet, auf einem positiven Weg.

Michael Koch, Heidi Mahler und Rolf Berg (v.l.). Foto: Brigitte Pavetic

Schauspieler Rolf Berg etwa kam aus Ratingen, um im Foyer des Theaters ein paar Sätze für das Youtubevideo in die Kamera zu sprechen. „Wenn nur 10.000 Düsseldorfer jeweils zehn Euro geben, dann ist alles gerettet“, sagte er. Regisseur Hans Holzbecher, der eigentlich im Kommödchen ist, inszeniert in der Komödie bald das Stück „Die Abseitsfalle“ und ist positiv: „So ein tolles Haus, das Team wird es schaffen.“ Schauspielerin Heidi Mahler steht aktuell in der Komödie auf der Bühne und blieb nach der Videoproduktion gleich da. „Ich mag das Theater sehr, das Publikum ist freundlich und der Rahmen intim.“ Einen Schritt weiter ging gar Petra Nadolny, die aus Köln kam. „Ich liebe dieses Theater. Es ist so wichtig für die Kulturlandschaft.“ Auch Schauspieler Peter Millowitsch gesellte sich zu den 30 Freunden, die die Komödie mit dem Video retten wollen. „Es wäre doch schade, wenn das Haus schließen müsste, schauderhaft“, sagte er in dem Video. Das soll übrigens rasch online gehen.

Die Freunde der Komödie wollen sie retten: Schauspieler, Regisseure, Theatermitarbeiter bei den Planungen für das Youtubevideo. Foto: Brigitte Pavetic
Michael Koch mit Ehefrau und Schauspielerin Heidi Mahler und Rolf Berg (v.l.). Foto: Brigitte Pavetic

Zudem gibt es am 4. und 11. August Zusatzvorstellungen von „Tratsch im Treppenhaus“ mit ihm und Mahler in den Hauptrollen. Am 10. August steht ein Zauberer auf dem Programm, und am 12. August ein Benefizabend mit Travestie. Infos: www.komoedie-steinstrasse.de.

(bpa)