1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Düsseldorf: Eine witzige Weihnachtskarte für einen guten Zweck

Kuriose Kunst in Düsseldorf: Ein Schaf soll das Portemonnaie öffnen : Eine witzige Weihnachtskarte für einen guten Zweck

Das hat Corona nicht kaputt bekommen: Immer noch gibt es genug Menschen, die Geld für den guten Zweck sammel. Und manchmal muss dafür auch ein Schaf her, das zum Schmunzeln anregt.

Roundabout Kids hat es sich zur Aufgabe gemacht, Herzenswünsche von Kindern zu erfüllen. Gemeinsam mit dem Künstler Adam Karamanlis sammelt die Initiative nun Geld für den Verein Krass, der sich wiederum stark macht für die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Karamanlis kreierte zu diesem Zweck eine lustige Weihnachtskarte, die für fünf Euro und in limitierter Auflage von 2000 Stück erhältlich ist. Das Geld aus den Verkäufen geht zu 100 Prozent an Krass, wie der Künstler verspricht. Der Verein verwendet die Spende dann für sein Projekt „Weihnachten in der Tüte“. So können 150 sozial benachteiligte Kinder in der Corona-Zeit und darüber hinaus nach der Schulzeit betreut werden. Es werden Nachhilfestunden angeboten und kreative Projekte durchgeführt. Von dem Geld können Materialien angeschafft und pädagogische Fachkräfte für die Kinder und Jugendlichen eingesetzt werden.

Wer die Postkarte kauft, auf der übrigens ein Schaf in witziger Position im Homeoffice zu sehen ist, kann zudem am Ende das Originalbild „Homeofffice 2020“ (60 x 80 Zentimeter) im Wert von 7000 Euro gewinnen. Es wird nämlich eine Verlosung unter den Käufern geben, wie der Künstler sagt.

Info Alle Infos und Bestellung unter www.roundaboutkids.de.

(bpa)