Düsseldorf: D.Live verlängert Zusammenarbeit mit Radeberger

Kooperation in Düsseldorf : D.Live verlängert Zusammenarbeit mit Radeberger

Viel Bewegung gab es in den vergangenen Monaten mit Blick auf die Biere in den verschiedenen Spielstätten von D.Live. Neu im Portfolio wird es nun Radeberger Pilsener geben.

Nach 15 Jahren Zusammenarbeit geht es in die Verlängerung: Zum 1. September werden D.Live und die Radeberger Gruppe ihre Zusammenarbeit verlängern. Allerdings wechseln teilweise die Biersorten in den jeweiligen Spielstätten. Schon in diesen Tagen unterzeichneten beide Partner die Verträge, wie Michael Brill, Geschäftsführer D.Live, am Montag mitteilte.

Aktuell sieht die Lage für Biertrinker so aus: In der Arena gibt es neuerdings Carlsberg Pilsener und das Schumacher-Alt – beide seit September 2019. Im ISS Dome trinken die Gäste aktuell Schlösser Alt und Pils der Marke Brinkhoff’s. Ab Frühjahr soll es laut D.live hier Radeberger Pilsener im Ausschank geben – alle drei Biere gehören zur Radeberger Gruppe.

Außerdem gibt es noch diesen Wechsel, der auch schon bekannt ist: Ab 1. September wird im Dome statt Schlösser-Alt Peter Königs Füchschen getrunken. In der Mitsubishi Electric Halle (MEH) stehen noch Schlösser und Brinkhoff’s auf der Karte. Schlösser bleibt, Brinkhoff’s weicht Radeberger Pilsener.

Ob Konzerte mit AC/DC, den Toten Hosen, Coldplay, Robbie Williams oder Pink, klassische Klänge bei David Garrett oder Stars wie Paul McCartney, Madonna und Beyoncé – in Düsseldorf tritt die ganze Bandbreite an nationalen und internationalen Musikgrößen auf. Auch große Shows wie Holiday on Ice und Apassionata haben mittlerweile Tradition in den Veranstaltungshäusern von D.Live.

(bpa)