Düsseldorf: Die Venetia verhaftet ihren Prinzen

Venetien : Venetien als pinke Polizistinnen

Ein Traum in Pink: Die Venetien der Landeshauptstadt versammelten sich zur ihrer traditionellen Sitzung. Und das ist garantiert immer eine temperamentvolle Angelegenheit.

Der pink ausgeleuchtete Rheingoldsaal war voll besetzt. In bester Stimmung tanzten Gladiatoren mit Hippies, prächtige Sultane sangen mit bunten Clowns. Die ehemaligen Venetien hatten wieder zu ihrer stilvollen Venetien-Sitzung geladen. Dieses Jahr hatten sie sich zu Ehren der aktuellen Venetia Sabine, die Kriminaloberkommissarin beim LKA ist, ganz dem Thema Polizei verschrieben. Das pinkfarbene Polizeibüro auf der Bühne wurde von den Fahndungsbildern diverser Ex-Karnevalsprinzen, die Ex-Venetia Pia Oertel gestaltete, geschmückt. Auf den Tischen der Gäste lagen „Drogen“ aus der Asservatenkammer. Die männlichen Gäste, darunter Peter König von der Brauerei Füchschen und Valentino Bilotta vom Heimathafen, hätten sicherlich nichts dagegen gehabt, von den Polizisten-Venetien in viel Strass und Glitter verhaftet zu werden. „Euch in meinem Outfit zu sehen, ist der Hammer. Ich würde euch gerne als Kolleginnen nehmen“, fand dann auch Venetia Sabine. Diese nutzte direkt die Gelegenheit, Prinz Martin I. mit pinken Handschellen an sich zu ketten und ihn probeweise abzuführen.

Zum ersten Mal bei der Sitzung der Venetien führte Janine Kemmer durch den Abend. Viele Jubilare durften sich über die Flasche Rotling, die traditionell statt Orden verliehen wird, freuen. Ex-Venetia Ulla Imdahl wurde für 5x11 Jahre mit einem riesigen Blumenstrauß überrascht. Gitte Müller (3x11) und Barbara Oxenfort (1x11) feierten ihre Jubiläen zusammen mit Gästen wie Oberbürgermeister Thomas Geisel mit Ehefrau Vera Geisel und Olaf Lehne.

Auch Ehrenmitglied Ex-Oberbürgermeister Dirk Elbers wurde für 1x11 Jahre geehrt. Er sorgte beim Auftritt von Motombo für Heiterkeitsausbrüche. „Was machst Du beruflich?“, fragte ihn der Komiker. „Nix“ antwortete der Ex-OB lapidar. Das musikalische Programm war hochkarätig. Schon bei den Swinging Funfares tanzte der Elferrat ausgelassen auf der Bühne. Die Rabaue und Alt Schuss verlockten auch die Ex-Prinzen Dirk Kemmer und Christian Erdmann zum Mitsingen. Bernd Stelter diente als kurze Verschnaufspause, bevor die KG Regenbogen und die Big Maggas dem Abend einen fulminanten Abschluss bescherten.

Mehr von RP ONLINE