1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Düsseldorf: Der Hollywood-Fotograf Greg Gorman stellt bei Paffrath aus  

L.A.-Glamour in Düsseldorfs Carlstadt : Der Hollywood-Fotograf Greg Gorman stellt bei Paffrath aus

Der Fotograf Greg Gorman fotografierte zahllose Berühmtheiten wie Hollywood-Stars. Nun ist er selber einer und stellt seine Arbeiten in der Photo Gallery Paffrath aus. Zur Eröffnung kam er persönlich.

Damit hatte keiner der zahlreichen Gäste gerechnet: Zu später Stunde tauchten auf einmal der Regisseur und Fotograf Wim Wenders mit seiner Frau Donata in den Galerieräumen von Ariane Schneider-Paffrath auf und plauderten mit ihrem Freund Greg Gorman aus Los Angeles. Der 72-jährige Amerikaner war eigens für ein paar Tage nach Düsseldorf gekommen, um bei der Vernissage seiner Ausstellung „It’s Not About Me“ in der Photo Gallery Paffrath in der Carlstadt dabei zu sein. Gorman, der in den vergangenen fünf Jahrzehnten viele berühmte Künstler, Musiker, Regisseure und Sportler vor seiner Linse hatte, war eindeutig der Star des Abends.

Neben Wim Wenders (tagsüber hatte er im Weltkunstzimmer die Stipendien seiner Stiftung verliehen) gaben sich zahlreiche Fotografen – Annemarie von Sarosdy, Thomas Fühser, Eib Eibelshäuser und Wolfgang Sohn – die Ehre, darunter auch einer seiner besten Freunde, der Fotokünstler, Maler und Autor Stephan Kaluza.

Greg Gorman war in seinem Element. Der berühmte Fotograf suchte mit jedem das Gespräch, schwärmte von Düsseldorf (er war nicht zum ersten Mal hier) und der rheinischen Mentalität, von Hamburg und München, seinen erklärten Lieblingsstädten. Der berühmte Fotograf aus Kansas ließ sich fotografieren und schrieb zahllose Widmungen in sein neuestes Buch – eine 400-seitige Retrospektive mit einem Vorwort von Sir Elton John und einem Epilog von Regisseur John Waters. 

  • Nach der Verleihung der Stipendien (v.l.):
    „Hab’ euch alle vermisst“ : Wim Wenders bei der Verleihung von Filmstipendien in Düsseldorf
  • Hubertus von Hohenlohe stellt seine Fotos
    Adeliger zu Gast in Düsseldorf : Hubertus von Hohenlohe – ein Prinz mit Stil
  • Willi Faahsen
    Nachruf : Der Nettetaler Fotograf Willi Faahsen ist tot
  • Auch das geht beim Impfmobil: Impfarzt
    Corona in Düsseldorf : Impfmobil tourt zu Wahllokalen
  • Ilja Stantscheff ist ein begeisterter Hobby-
    Hobbys in Rheinberg : Fotograf mit dem Blick fürs Unscheinbare
  • Dieter Kosslick leitete 18 Jahre lang
    Ratingen : Ex-Berlinale-Chef Dieter Kosslick stellt in Ratingen sein Buch vor

Stars von Alfred Hitchock, Liz Taylor bis Jack Nicholson, Andy Warhol, Grace Jones, David Hockney, Mick Jagger, Keanu Reeves, Sophia Loren, Sharon Stone, Michael Jordan und Michael Jackson ließen sich von ihm fotografieren. Das Besondere: Sie wirken nahbar und echt. Mit seinen Porträts, dem vorteilhaften Spiel von Licht und Schatten, ist der 72-Jährige selbst zu einer Legende geworden. Er schuf ebenso ikonische Plakate für Filme wie Scarface oder Tootsie und Plattencover für David Bowie.

„It‘s Not About Me“ zeigt noch bis 20. Dezember einige seiner Arbeiten.