Düsseldorf: Der Gastrom Vittorio Bazzo ist verstorben

Gastronom : Vittorio Bazzo ist verstorben

Jahrzehntelang war Vittorio Bazzos Bar „Bei Tino“ an der Königsallee der Treffpunkt der Düsseldorfer Gesellschaft. Am Dienstag ist der Kult-Gastronom im Alter von 69 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung verstorben.

Anfang Februar hatte Bazzo die Diagnose erhalten und schnell entschlossen, auf eine Behandlung durch Chemotherapie zu verzichten. „Wie in seinem gesamten Leben folgte er auch in dieser Situation einer geraden Linie“, sagt seine Tochter Vanessa Meulendik-Bazzo. Seine letzten Wochen hat Bazzo im Kreis seiner Familie verbracht. Die Zeit sei jedoch nicht von Trauer, sondern von einem familiären Zusammensein geprägt gewesen Schon kurz nach dem Tod haben sich viele Weggefährten und Freunde bei Bazzos Tochter gemeldet. „Ich bin überwältigt von der Anteilnahme.“ Gastro-Experte Markus Eirund würdigte ihn als „größten Gastronom der Kö nach Charlie Büchter“. Die Beisetzung findet kommenden Donnerstag auf dem Nordfriedhof statt.

Mehr von RP ONLINE