1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Düsseldorf: DEG trotzt Feuer und Wasser

Witzige Aktion einen Düsseldorf Traditionsvereins : DEG trotzt Feuer und Wasser

In witzigen Filmen präsentiert der Eishockey-Club seine neuen Trikots. Damit legt er nach der Soundbox mit frechen Parolen gegen Köln und „Tor-Ekstasen“ nun eine weitere Aktion für Fans nach, während die Spieler hoffen, irgendwann wieder spielen zu können.

Die DEG gibt sich kämpferisch. „Eishockey wird überleben, die DEG wird überleben“, heißt es in einer Mitteilung. Wegen Corona darf der Club bekanntermaßen nicht spielen, das heißt aber nicht, dass keine kreativen Ideen vorhanden wären.

So präsentiert die DEG drei neue Trikots und den ebenfalls neuen Spielerhelm für die Saison 2020/21. Sie sind in den Grundfarben Rot, Gelb und Grün gehalten, der Helm ist blau. Anlässlich des 85. Geburtstags des Clubs zeigen alle Trikots verschiedene Logos aus der langen Historie der DEG, zudem ist der bergische Löwe prägnant auf der Vorderseite zu sehen, den Kragen ziert eine „85“.

Dazu gibt es vier Videos, die verschiedene Protagonisten in dem neuen Look zeigen, während sie tapfer den vier Elementen Feuer, Luft, Wasser und Erde trotzen. So tragen Taucher von Jürgens Tauchschule in Flingern das grüne Trikot unter Wasser. Retter der Düsseldorfer Feuerwehr und der Feuerwache Gerresheim befreien das gelbe Trikot aus den Flammen.

Zwei Drohnen fliegen das rote Trikot über den ISS Dome. Der vierte Film: Ein Abenteurer sucht nach einem Schatz und findet in der Erde ein Skelett mit einer Holzkiste. Darin – neben Gold und Geschmeide – der neue Spielerhelm. Auch die Fans können die Trikots kaufen: Die kosten ab 79 Euro (Kindertrikots ab 59 Euro) und sind im DEG-Shop erhältlich. Von der DEG gibt es seit Kurzem auch eine Soundbox mit frechen Parolen gegen Köln und „Tor-Ekstasen“. Dabei kommen die Eishockey-Cracks zu Wort, Die Toten Hosen, aber auch Fans, gemäß dem Motto: Da die DEG ihren Fans in diesen Tagen kein Eishockey bieten kann, hat sie sich eine „charmante, akustische Ersatzbefriedigung“ ausgedacht.

Der Beginn der Saison 2020/21 war ursprünglich für den 18. September geplant, ein neuer Starttermin wurde jetzt für die zweite Dezemberhälfte in Aussicht gestellt.

(bpa)