1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Düsseldorf: Besuch seiner Hoheit Dom Duarte

Portugiesische Hoheit in Düsseldorf : Der Chef des Königshauses Bragança in Düsseldorf

Seit langer Zeit war der Besuch von Dom Duarte de Bragança geplant. Hauptziel war, die Arbeit der Initiative Lissabon-Düsseldorf zu würdigen und die wichtigsten Orte im Leben von Estefânia Hohenzollern-Sigmaringen zu besuchen – eine Düsseldorfer Prinzessin.

Düsseldorf und Portugal haben historische Berührungspunkte, eine Schwester Jan Wellems war dort Königin. Dom Duarte, Chef des Königshauses Bragança, dürfte Düsseldorf nach seinem Besuch mit vielen Eindrücken wieder verlassen haben. Begrüßt wurde er bei seiner Ankunft von Edmund Spohr, Architekt und Leiter des Initiativkreises Düsseldorf-Lissabon. Landtagsvizepräsidentin Carina Gödecke empfing ihn tags darauf. Weitere Stationen waren Stadtsparkasse, Rathaus, Stadtmuseum und die Lambertuskirche.

Dom Duarte de Bragança ist derzeit Präsident der Stiftung Dom Manuel II., die in enger Verbindung steht zu Königin Estefânia. Die weilte mit ihrer Familie im Schloss Jägerhof, wo Dom Duarte einen Kranz niederlegte. Die Gedenkmesse in der Lambertus-Basilika würdigte den Ort, an dem die letzte Messe mit Estefânia vor ihrer Abreise nach Lissabon stattfand. Lange wurde Dom Duarte erwartet. Die tragischen Umstände des Hochwassers hätten ihn veranlasst, dringend ein Zeichen der Solidarität mit dem deutschen Volk setzen zu wollen, teilte Spohr mit.

(bpa)