Düsseldorf: Apollo nimmt RP-Leser mit auf eine Reise ins feurige Argentinien

Premiere : Apollo nimmt RP-Leser mit auf eine Reise nach Argentinien

„Viva Argentina“ heißt die Show, die noch bis 7. Juli im Varieté am Apolloplatz läuft. Zwei RP-Premium-Card-Besitzer waren schon dort und durften reinschnuppern in eine offenbar imposante Darbietung.

Heiße Tango-Rhythmen erfüllen das Apollo-Varieté. Erzählt wird die Geschichte eines Mannes, der einer unbekannten Schönen nach Argentinien folgt. Der rote Vorhang öffnet sich, und die wunderbare Sängerin Anastasia eröffnet mit „Don’t Cry for Me Argentina“ die neue Apollo-Show „Viva Argentina“.

 „Wir wissen überhaupt nicht, was uns heute erwartet und lassen uns überraschen“, erzählen Ingrid und Klaus Karsten, die zum ersten Mal das Apollo besuchen, vor der Show. Das Paar aus Goch hat die Varieté-Karten zum 70. Geburtstag von seinem Patenkind geschenkt bekommen. „Darum kann es ja nur schön werden“, freuen sie sich.

Ein Hauch von Sommer, viel südländisches Temperament und leidenschaftlicher Tango, gepaart mit atemberaubender Akrobatik, erwarten die Besitzer der RP-Premium-Card, die bei der exklusiven Vorpremiere als Erste auf die Reise nach Südamerika gehen dürfen. „Reiseleiter“ Markus Schimpp erklärt den Zuschauern die kulturellen Attraktionen und die Landschaft von Feuerland bis in den hohen Norden. Dabei trifft er auf das Showtanzpaar Angelina und Richard, die sich beim Tango so tief in die Augen schauen, dass es knistert. Maria Sarach, die schon mit 14 Jahren zur „Prinzessin des russischen Zirkus“ gekürt wurde, präsentiert elegante Akrobatik. Konkurrenz bei den argentinischen Frauen bekommt Schimpp von Antonio Vargas mit seiner Hand-Balance und von Los Saly, die mit ihrer mitreißenden Bola-Perkussion den Raum zum Kochen bringen. Das Duo Red Tango verbindet Tanz und Jonglage auf sinnliche Art. Großes Highlight sind Melanie und Xander auf dem Trapez. Ihre Verschmelzung von schneller Luftakrobatik und Tanz, lässt so manchem den Atem stillstehen.

Die Karstens haben den Abend genossen. „Wir waren bestimmt nicht das letzte Mal hier. Die Tänze, das Temperament, die Musik und die ganze Darbietung waren einfach toll“, findet Ingrid Karsten. „Viva Argentina“ läuft bis 7. Juli im Varieté am Apolloplatz. Mehr Infos unter www.apollo-variete.de.