Düsseldorf am Ruder für Menschen mit Krebs

Benefiz-Regatta : Düsseldorf am Ruder für Menschen mit Krebs

Am 31. August geht es wieder los. Dann startet wieder die Benefiz-Regatta „Düsseldorf am Ruder für Menschen mit Krebs“. Die Initiatoren gaben erste Details bekannt.

„Als Schüler habe ich selbst gerudert. Die Bewegungen sind einfach drin. Das ist wie Radfahren, das verlernt man auch nicht“, sagt Gesundheitsdezernent Andreas Meyer-Falcke. Er wird am 31. August bei der Benefiz-Regatta „Düsseldorf am Ruder für Menschen mit Krebs“ im Medienhafen selbst in einem Boot sitzen. „Die Stadt wird mindestens drei Boote besetzen. Im letzten Jahr waren es fünf“, sagt er. 2018 saß in einem städtischen Vierer geballte Prominenz: Oberbürgermeister Thomas Geisel, Stadtdirektor Burkhard Hintzsche, Meyer-Falcke und der ehemalige stellvertretende Leiter des Amts für Kommunikation, Manfred Blasczyk.

„Gewonnen haben wir zwar nicht, aber darum geht es ja auch gar nicht“, so Meyer-Falcke. Vielmehr geht es darum, dass sich Gesunde mit Erkrankten solidarisieren, dass Thema Krebs auf „fitte Art“ in die Öffentlichkeit getragen wird, dass Familien, Freunde, Firmen, Schulen gemeinsam in einem oder mehreren Booten Spaß haben, Teamspirit entwickeln, selbst etwas für die Gesundheit tun und auch Geld für die Krebsgesellschaft NRW zusammenkommt. „Diese Spenden kommen auch Düsseldorf bei der Beratung und Begleitung von Krebskranken und deren Familien zugute. Ohne das bürgerschaftliche Engagement und der Enthusiasmus wäre einiges nicht möglich“, sagt Krebsgesellschafts-Vorsitzender Ullrich Graeven. Rudererfahrung und besondere Sportlichkeit sind nicht erforderlich, um am Ruder dabei zu sein. Schwimmen sollten die Teilnehmer allerdings können. „Die nötigen Ruder-Kenntnisse werden in den Wochen vor der Regatta bei drei Trainingseinheiten unter Leitung des RC Germania am Trainingszentrum im Düsseldorfer Hafen vermittelt“, erläutert Germania-Vorsitzende Kathrin Schmack. Das Startgeld pro Boot/Team beträgt 200 Euro (Training inklusive). Für Schüler-Teams gibt es eine ermäßigte Startgebühr von 100 Euro. Anmelden kann man sich vom 1. bis 31. Mai über www.duesseldorf-am-ruder.de. Ein Startplatz wird per Fotocontest verlost. Einfach ein Foto und einen Kommentar „Wir sind ein unschlagbares Team, weil…“ per Mail an info@duesseldorf-am-ruder.de.

Mehr von RP ONLINE