1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Düsseldorf: 600 Gäste sind gespannt auf Jens Spahn

Ärzte im Gespräch : 600 Gäste waren gespannt auf Jens Spahn

Jens Spahn bei Düsseldorf IN - Ärzte im Gespräch

Gesundheitsminister Jens Spahn war dieses Mal zu Gast bei „Düsseldorf IN – Ärzte im Gespräch“. Das Interesse der Zuschauer war riesig – auch wegen den aktuellen Entwicklungen in der CDU.

Beim wichtigsten Treff der Gesundheitsbranche im gesamten Rheinland erwarteten Rheinische Post, die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank), deren Vorstandschef Ulrich Sommer die Gäste begrüßte, und Signa über 600 Gäste in der Kaltstahlhalle auf dem Areal Böhler.

Spahn stellte sich den Fragen von Eva Quadbeck, Leiterin der Parlamentsredaktion und Mitglied der Chefredaktion der Rheinischen Post. Es ging um die wichtigsten aktuellen Themen, die Ärzte, Krankenhausmanager und Kassenvertreter interessieren. Quadbeck blickte mit ihrem prominenten Gast auch auf die aktuelle politische Entwicklung.

Auf der Gästeliste standen Frank Schneider, der designierte Ärztliche Direktor und Vorstandsvorsitzende des Universitätsklinikums Düsseldorf, der bei „Düsseldorf IN – Ärzte im Gespräch“ seinen ersten gesellschaftlichen Auftritt an neuer Wirkungsstätte hatte. Auch Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, wurde erwartet. Die „Sprechstunde“ mit Spahn interessierte auch Karl-Heinz Schultheis, neuer Ärztlicher Direktor im Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD), Jörg Schipper, Leiter der Medica, und Wolfgang H.-M. Raab (Direktor der Zahnklinik in der Uniklinik Düsseldorf). Unter den Gästen waren noch Psychologin Gabriele Birnstein (Insider Consulting) sowie Sylvia Theis, Dorothee Stamm und Jonas Kropp von der Medtronic GmbH und die Brüder Marc und Dave Cordewener mit Standorten in Neuss und Düsseldorf. Brigitte Pavetic