Düsseldorf: 20 Jahre Neujahrsversteigerung

Kunstfreunde in Düsseldorf : 20 Jahre Neujahrsversteigerung

„#DüsseldorfSecrets“ – unter diesem Motto steht die Neujahrsversteigerung 2020. Die Jubiläumsveranstaltung sowie die 14-tägige vorherige Ausstellung findet im Hotel Nikko statt. Am 2. Februar werden die Kunstwerke versteigert.

Zum 20. Mal findet in diesem Jahr die Neujahrsversteigerung statt, die im Kern zwei Ziele verfolgt: Künstler sollen gefördert werden und gute Zwecke. Am 2. Februar von 13 bis 17 Uhr im Hotel Nikko ist es wieder so weit. Auktionatorin wird Kunstkennerin Dorothee Achenbach sein, wie Event-Spezialistin (u.a. „Fischmarkt“) Gabriela Picariello sagte. 33 Werke hängen schon in der ersten Etage des Hotels an der Immermannstraße – bis auf eines sind alle von Studenten der Kunstakademie. „Erfahrungsgemäß gehen einige für bis zu 5000 Euro weg“, sagte Picariello, die von Anfang an dabei ist bei der Neujahrsversteigerung. Schirmherr ist der Fotograf Rüdiger Schrader, (machte das berühmte Foto vom „Boris-Becker-Hecht“), der auch ein Foto in die Versteigerung gibt.

Fotograf und Schirmherr Rüdiger Schrader, Kunstexpertin Dorothee Achenbach und Event-Spezialistin Gabriela Picariello (r.). Picariello zählt zum Gründungsteam der Neujahrsversteigerung. Foto: Brigitte Pavetic

Die Summe für sein Werk „See at the Sea“ soll komplett an den Verein Löwenstern zu Gunsten krebskranker Kinder am Universitätsklinikum und an die Stiftung Pro Sport zur Förderung junger Nachwuchssportler gehen. #DüsseldorfSecrets – unter diesem Motto steht die Neujahrsversteigerung 2020. Fan des Events ist auch Nikko-Direktorin Sandra Epper, die im April drei Jahre das Haus führt. „Eine kunstvolle Veranstaltung mit dem besten Zweck.“

(bpa)