1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Fussball-Turnier: Doppelte Hilfe für den kleinen Nick

Fussball-Turnier : Doppelte Hilfe für den kleinen Nick

Das Benefiz-Fußballturnier der

Rheinischen Immobilien-, Versicherungs- und Vertriebsgesellschaft (RIVV) ist mit einem Sieg der Mannschaft "Die Überraschungseier" zu Ende gegangen. Die Teams TSK und Telefonbau Schneider wurden bei dem Spaßturnier in Niederkassel auf die Ränge zwei und drei verwiesen. Die Mannschaft der RIVV landete auf dem zweitletzten Platz. Als Grund für das schlechte Abschneiden wurde der Ausfall des Torwarts Timo Waschitzki genannt, der sich beim Angeln verletzt hatte. Die Erlöse des Spiels, Spenden, Startgelder und Einnahmen durch Würstchen- und Bierverkauf in Höhe von etwa 2000 Euro, kommen Nick Robic (9) zugute. Der behinderte Junge soll eine spezielle Therapie erhalten, die 4500 Euro kostet. Den Differenzbetrag beglich RIVV-Geschäftsführer Alexander Kenderdine. Der Vorsitzende der Elfmeter-Stiftung, Michael Weichler, versteigerte außerdem eine Fortuna-Lampe, der Erlös kommt ebenfalls Nick zugute. Der RIVV-Cup findet seit 2002 jährlich statt, seit 2009 fließen die Erlöse erkrankten Kindern zu. Die erste Spende erhielt das querschnittsgelähmte Mädchen Emma, das kürzlich gestorben ist. Ihr zu Ehren heißt der Turnier-Pokal auch Emma-Preis.

(tb)